Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Polizei führt Komplexkontrolle durch – neun Festnahmen und 39 Strafanzeigen

Leipziger Polizei führt Komplexkontrolle durch – neun Festnahmen und 39 Strafanzeigen

Bei einer erneuten Großkontrolle der Leipziger Polizei sind am Mittwoch im Stadtgebiet neun Personen festgenommen worden. Insgesamt seien 39 Strafanzeigen erstattet und 132 Ordnungswidrigkeiten aufgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Erneut lodernde Flammen in Kleingartensiedlung im Leipziger Nordosten
Nächster Artikel
Radfahrerin in Leipzig-Marienbrunn von Auto erfasst und verletzt

Bei der achten Großrazzia in diesem Jahr nahm die Leipziger Polizei am Mittwoch neun Personen fest (Archivfoto).

Quelle: André Kempner

Leipzig. Neben Drogen stellten die Einsatzkräfte bei der Razzia auch mehrere Messer und einen Schlagring sicher. Auch ein Tankbetrüger ohne Führerschein ging den Beamten ins Netz.

Die insgesamt achte Komplexkontrolle der Polizei in diesem Jahr hatte um 13 Uhr begonnen. Bis 21 Uhr seien die Beamten der Polizeidirektion Leipzig und der Bereitschaftspolizei Sachsen im Einsatz gewesen, berichtete Polizeisprecher Christian Schulze. Ziel war erneut die Bekämpfung der Eigentums- und Drogenkriminalität. Neben 17 Drogendelikten stellten die Beamten bei der Razzia auch vier Verstöße gegen das Waffengesetz und einen gegen das Sprengstoffgesetz fest.

Drei Personen per Haftbefehl gesucht

Insgesamt neun Personen, nach denen gefahndet wurde, nahm die Polizei fest. Sechs davon hätten zur Aufenthaltsermittlung gestanden, erklärte Schulze. Die drei anderen wurden per Haftbefehl gesucht. Zudem seien insgesamt fünf Gegenstände gefunden worden, die zur Fahndung ausgeschrieben waren, darunter ein Fahrrad, eine EC-Karte und ein Personalausweis.

Von den 132 Ordnungswidrigkeiten waren 106 Verkehrsdelikte. Auch ein 21-jähriger Tankbetrüger wurde bei einer Verkehrskontrolle gestoppt. Er war gegen 18.15 Uhr auf der Plautstraße in Grünau mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Im Kofferraum seines Wagens fanden die Polizisten weitere entwendete Nummernschilder.

Es stellte sich heraus, dass der 21-Jährige am Mittwoch an mehren Tankstellen getankt hatte und anschließend geflüchtet war, ohne zu bezahlen. Zudem wurde er am 16. August geblitzt. Eine Fahrerlaubnis besaß der junge Mann jedoch nicht. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Führerschein, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung verantworten.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr