Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei klärt Serieneinbrüche in mehr als 20 Kindergärten auf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei klärt Serieneinbrüche in mehr als 20 Kindergärten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 28.07.2017
Der 26-Jährige soll in 23 Kitas eingebrochen sein. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine Einbruchserie in mehr als 20 Kindergärten hat die Polizei in Leipzig aufgeklärt. Bereits am 11. Mai ging ihr ein 26-Jähriger nach einem Einbruch in den Kindergarten „Blauer Elefant“ im Stadtteil Zentrum-Südost ins Netz, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach dieser Festnahme sei eine seit 2015 laufende Serie von Einbrüchen abgerissen, bei der manche der Kindergärten auch mehrfach betroffen waren. Bei den weiteren Ermittlungen seien dem Beschuldigten insgesamt 23 Einbrüche nachgewiesen worden.Der Mann hatte in den Stunden vor seiner Festnahme seiner Freundin vorgegaukelt, er wolle mit dem Hund spazieren gehen. Tatsächlich schloss er das Tier in ein Schrankfach im Keller ein und brach nach Polizeiangaben mit dem Fahrrad zur Einbruchstour auf. Der Hund konnte erst Stunden später befreit werden. Deshalb wurde der 26-Jährige auch wegen Tierquälerei angezeigt.LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Mal haben Diebe im Norden und im Stadtzentrum von Leipzig zugeschlagen: Die Unbekannten hatten es auf die Lenkräder und Mittelkonsolen von BMW abgesehen. Die Polizei vermutet, dass die Fälle zusammenhängen.

28.07.2017

Anwohner hatten sich gewundert: Vor allem im Südwesten der Stadt fiel der nächtliche Hubschrauber-Einsatz auf. Die Bundespolizei spricht von Routine-Kontrollflügen.

28.07.2017

Nach dem Messerangriff auf einen Belantis-Besucher ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen fünf junge Erwachsene. Außerdem fanden Polizeitaucher in einem Gewässer des Freizeitparks einen Gegenstand – bei dem könnte es sich um die Tatwaffe handeln.

28.07.2017
Anzeige