Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Polizei klärt Serieneinbrüche in mehr als 20 Kindergärten auf

Dieb seit 2015 aktiv Leipziger Polizei klärt Serieneinbrüche in mehr als 20 Kindergärten auf

Die Leipzig Polizei hat einen Einbrecher gestellt, der in insgesamt 23 Kitas eingestiegen sein soll. Der 26-Jährige soll die Einbrüche seit 2015 verübt haben. Manche der Einrichtungen waren mehrfach betroffen.

Der 26-Jährige soll in 23 Kitas eingebrochen sein. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Eine Einbruchserie in mehr als 20 Kindergärten hat die Polizei in Leipzig aufgeklärt. Bereits am 11. Mai ging ihr ein 26-Jähriger nach einem Einbruch in den Kindergarten „Blauer Elefant“ im Stadtteil Zentrum-Südost ins Netz, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach dieser Festnahme sei eine seit 2015 laufende Serie von Einbrüchen abgerissen, bei der manche der Kindergärten auch mehrfach betroffen waren. Bei den weiteren Ermittlungen seien dem Beschuldigten insgesamt 23 Einbrüche nachgewiesen worden.Der Mann hatte in den Stunden vor seiner Festnahme seiner Freundin vorgegaukelt, er wolle mit dem Hund spazieren gehen. Tatsächlich schloss er das Tier in ein Schrankfach im Keller ein und brach nach Polizeiangaben mit dem Fahrrad zur Einbruchstour auf. Der Hund konnte erst Stunden später befreit werden. Deshalb wurde der 26-Jährige auch wegen Tierquälerei angezeigt. LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr