Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen in Plagwitz fest
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen in Plagwitz fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 10.10.2017
Die Polizei hat einen 29-Jährigen festgenommen, der mit Haftbefehl gesucht wurde. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Polizei hat am Montagnachmittag einen mit Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen in Plagwitz festgenommen. Der Mann war den Beamten während der Fahrt auf der Gießerstraße aufgefallen, weil er „einen verdammt nervösen Eindruck“ machte, wie es von der Polizei hieß. Durch eine Kennzeichen-Abfrage stellte sich heraus, dass der Halter nicht nur mit Haftbefehl gesucht wurde, sondern er zudem über keine Fahrerlaubnis verfügt und sein Wagen weder zugelassen noch versichert war. Außerdem war er als Betäubungsmittelkonsument bekannt.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Autos auf und fanden den Wagen schließlich stehend in einem Innenhof vor, doch der Fahrer war verschwunden. Durch Zeugenaussagen konnte er wenig später von den Beamten an der Kreuzung Naumburger Straße und Gießerstraße vorläufig festgenommen wurden. Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten betäubungsmittelähnliche Substanzen bei ihm. Ein Ermittlungsrichter ordnete an, dass der 29-Jährige in die Justizvollzugsanstalt Leipzig gebracht wird.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob er mit dieser Beute wohl etwas anfangen kann? Ein Einbrecher hat in Lößnig Brustimplantate und Zubehör aus einem Firmenwagen entwendet. Zuvor hatte er die Scheibe des Autos eingeschlagen.

10.10.2017

Es war ein ganz normaler Notruf-Einsatz. Doch weil die kurzzeitig Tatverdächtigen eine dunkle Hautfarbe haben, sieht sich die Leipziger Polizei massiven Rassismusvorwürfen ausgesetzt. Polizeipräsident Bernd Merbitz reagierte am Dienstag  scharf.

10.10.2017

Der Mörder in Leipzig-Plagwitz hat sein Opfer brutaler zugerichtet als bisher bekannt. Nach LVZ-Informationen verletzte er einen 34-Jährigen mit Stichverletzungen schwer am Hals.

23.03.2018
Anzeige