Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Polizei setzt auf Deeskalation zu Silvester – Alkoholverbot am Connewitzer Kreuz

Leipziger Polizei setzt auf Deeskalation zu Silvester – Alkoholverbot am Connewitzer Kreuz

Die Polizei in Leipzig rüstet sich für die Silvesternacht: Mit mehreren Hundertschaften soll am Dienstag der Jahreswechsel in der Messestadt abgesichert werden.

Voriger Artikel
Gartenlaube brennt in Leipziger Westen – Täter brechen auch Vereinsheim auf
Nächster Artikel
Betrüger gibt eigene Identität preis – Geprellter Taxifahrer hat seinen Ausweis

Silvester am Connewitzer Kreuz: In den vergangenen Jahren war es rund um den Knotenpunkt im Leipziger Süden zu Ausschreitungen gekommen. (Archivfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Eingreifen wollen die Beamten aber nur im Notfall. „Wir setzen auf Deeskalation“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf am Montag gegenüber LVZ-Online. Im Bereich des Connewitzer Kreuzes gilt am Abend ein Alkoholverbot.

Ab 20 Uhr dürfen rund um den Knotenpunkt im Leipziger Süden keine alkoholischen Getränke im Straßenverkauf angeboten werden. Die Stadt hat hierzu eine Allgemeinverfügung erlassen, die den sogenannten „Außerhausverkauf“ bis 6 Uhr am Neujahrsmorgen untersagt. Betroffen sind unter anderem die Wolfgang-Heinze-Straße sowie Abschnitte der Karl-Liebknecht-, Bernhard-Göring- und Arno-Nitzsche-Straße. Nur innerhalb von Lokalen dürfe dort Alkohol verkauft werden, aber nicht zum Mitnehmen, betonte Braunsdorf.

„Kommunikation und Offenheit“ gegen Krawallmacher

„Wir gehen davon aus, dass die Bürger der Stadt einen friedlichen Jahreswechsel erleben wollen“, so die Polizeisprecherin. Auf mögliche Randale seien die Beamten jedoch vorbereitet. „Sollte es zu Auseinandersetzungen kommen, werden wir das zunächst durch Kommunikation und Offenheit lösen“, erklärte Braunsdorf. Man sei jedoch auch bereit, hart durchzugreifen, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Besonderen Fokus legt die Polizei wie in jedem Jahr auf das Connewitzer Kreuz, an dem es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausschreitungen gekommen war. An Silvester 2012 blieb es jedoch weitestgehend ruhig. Auch da hielt sich die Polizei eher im Hintergrund, um Randalierer nicht zu provozieren.

Straßen am Connewitzer Kreuz gesperrt

Einzelne Straßenabschnitte rund um das Kreuz werden am Dienstag ab 21 Uhr gesperrt, so die Zufahrten zur Kochstraße, Selneckerstraße, zum Wiedebachplatz sowie zur Scheffelstraße. Die Polizei rät Autobesitzern, ihre Wagen in Garagen oder Höfen zu parken, um Beschädigungen durch Böller zu vermeiden. Um Ersatzhaltestellen für Busse zu schaffen, werden am Kreuz im Laufe der Nacht eventuell auch Halteverbote eingerichtet, teilte die Stadt mit.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr