Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei sucht nach vermisster 55-Jähriger aus Taucha
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei sucht nach vermisster 55-Jähriger aus Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 22.02.2018
Jeannette Stehr wird seit Montagmittag vermisst. Quelle: Polizei
Leipzig/Schkeuditz

Die Polizei sucht zurzeit mit Hochdruck nach einer vermissten Frau aus Taucha, auch ein Hubschrauber ist beteiligt. Wie die Beamten am Dienstagnachmittag mitteilten, befand sich Jeannette Stehr bis Montag freiwillig zur fachärztlichen Behandlung in der Klinik Altscherbitz, in der auch eine Psychiatrie untergebracht ist. Zuletzt gesehen wurde die Frau dort am Montagmittag gegen 12 Uhr. Danach verließ sie das Areal und gilt seither als vermisst. Auch bei ihrer Familie in Taucha hat sich die 55-Jährige bisher nicht gemeldet. Laut Polizei kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich etwas antut. Wie die Polizei bestätigte, kreiste in der Gegend um Schkeuditz im Nordwesten von Leipzig am Dienstag auch ein Suchhubschrauber.

Jeannette Stehr wohnt mit ihrer Familie in Taucha, deshalb kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie in ihr gewohntes Lebensumfeld zurückkehren könnte. Die Behörden gehen allerdings davon aus, dass sie kein Bargeld, keinen Ausweis und kein Mobiltelefon bei sich trägt.

Die Gesuchte ist 1,67 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und ein scheinbares Alter von 50 bis 55 Jahren. Außerdem spricht sie akzentfrei Deutsch, hat eine blasse Hautfarbe, blonde, graue und mittelange Haare und blaue Augen. Zuletzt trug Jeannette Stehr eine schwarze, eng anliegende Leggings, eine beige Sommerjacke und halbhohe, dunkelbeige Schuhe.

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe und fragt: Wer hat Frau Stehr seit Montag gesehen? Wer weiß, wo sie sich aufhalten könnte? Hat sie sich bei einer befreundeten Person gemeldet? Hinweisgeber werden dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Nord in der Essener Straße 1 in Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 59 35-0 zu melden.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Ermittlungen in der Fanszene von Chemie Leipzig hat die sächsische Justiz 240 Personen zum Teil jahrelang überwacht. Dabei kam ein enormer Aktenberg an aufgezeichneten Telefon-Gesprächen und SMS zusammen.

22.07.2018

Vor einer Shisha-Bar in Anger-Crottendorf ist am Montagabend ein Streit eskaliert. Nach Polizeiangaben gingen vier Männer mit Messern und Flaschen aufeinander los. Auslöser soll ein Mobiltelefon gewesen sein.

25.04.2017

Ein Mädchen und zwei Jungen sind am Samstagabend auf einem Spielplatz von einer Gruppe Männern attackiert und beklaut worden.

24.04.2017