Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Polizei will sich künftig mit Body Cams besser schützen

Testphase Leipziger Polizei will sich künftig mit Body Cams besser schützen

Schon ab November könnte die Leipziger Polizei die kleinen Videokameras an der Uniform tragen: Sachsen nimmt am bundesweiten Body-Cam-Test teil. Die Aufzeichnungen sollen Angreifer von Gewalt gegen Beamte abhalten.

In Bayern testet die Polizei bereits seit 2016 die Body-Cams.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Leipziger Polizei will ihre Beamten besser gegen Angriffe schützen. Gewaltdelikte gegen Beamte häuften sich, heißt es am Freitag auf der Webseite der Polizei Sachsen. Zur Eigensicherung sollen nun auch Polizisten in Leipzig Körperkameras, auch bekannt als Body-Cams, nutzen. Ein Jahr lang sollen die Cams in Leipzig und Dresden getestet werden.

Die kleinen Video- und Audio-Aufzeichnungsgeräte werden in Brusthöhe an den Uniformen befestigt. Eine gelbe Karte weist das Gegenüber außerdem darauf hin, dass gefilmt wird.

In mehreren Bundesländern und bei der Bundespolizei wurden die Kameras schon verwendet. Die Erfahrungen seien überwiegend positiv: „Unter anderem war beim polizeilichen Gegenüber eine spürbare Verminderung des Aggressionspotenzials nach Beginn der Videoaufzeichnungen festzustellen“, heißt es in der Mitteilung.

Schon ab ersten November sollen die Tests in Sachsen starten. Die Auswertung der Testphase soll dann zeigen, ob und welche Effekte das Tragen der Body-Cams hat.

Von lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr