Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Prozess um zerstückelte Leichen in Baggersee verlängert sich

Mehr als 2000 Spuren Leipziger Prozess um zerstückelte Leichen in Baggersee verlängert sich

Der Prozess um zwei zerstückelte Leichen in einem Baggersee in Leipzig verlängert sich. Wie ein Sprecher des Landgerichts Leipzig am Montag sagte, müssten mehr als 2000 Spuren in den Prozess eingebracht werden.

Mord-Prozess im Leipziger Landgericht. Der Angeklagte wird in den Saal geführt .(Foto vom 3. Mai 2017)

Quelle: André Kempner

Leipzig - . Der Prozess um zwei zerstückelte Leichen in einem Baggersee in Leipzig verlängert sich. Wie ein Sprecher des Landgerichts Leipzig am Montag sagte, seien zusätzliche Termine bis zum 1. September angesetzt worden. Das sei nötig geworden, weil mehr als 2000 Spuren in den Prozess eingebracht werden müssten. Das nehme eine längere Zeit in Anspruch.

Angeklagt ist ein 37 Jahre alter Mann aus Tunesien. Er soll ein 32 und 37 Jahre altes tunesisches Ehepaar im vorigen Sommer aus Habgier ermordet und die zerstückelten Leichen im Baggersee Leipzig-Thekla versenkt haben. Der Angeklagte hatte die Tötung des Paares im Prozess zugegeben. Allerdings schilderte er die Tat eher als einen Totschlag im Affekt nach einem heftigen Streit. Das Gericht versucht nun anhand der Spuren, den Hergang nachzuvollziehen.

Von LVZ

Leipzig Baggersee Thekla 51.3756399 12.4284812
Leipzig Baggersee Thekla
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr