Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Skater kommt Frau zu Hilfe – acht Männer schlagen auf ihn ein

Courage bei Gewalt gegen Frauen Leipziger Skater kommt Frau zu Hilfe – acht Männer schlagen auf ihn ein

Weil ein 17-jähriger Skateboard-Fahrer am Freitagabend einer Frau zu Hilfe kommen wollte, die von einem Mann geschlagen wurde, haben letztlich acht Personen auf den Teenager eingeschlagen. Auch Zeugen, die ihm helfen wollten, wurden attackiert.

Leipzig. Ein 17-jähriger Skateboard-Fahrer wollte am Freitagabend auf der Ossietzkystraße im Stadtteil Schönefeld-Abtnaundorf einen handgreiflichen Streit zwischen einem Paar schlichten. Wenig später schlugen acht Personen auf den Jugendlichen ein, raubten ihn aus und attackierten auch Zeugen, die zu Hilfe kommen wollten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Raub.

Die Auseinandersetzung ereignete sich am Freitag gegen 22.30 Uhr unweit der Haltestelle Ossietzky-/Gorkistraße. Der Longboard-Fahrer sah das streitende Paar neben einem Lokal stehen. „Als der Mann die Frau dann plötzlich schlug, konnte und wollte der 17-Jährige nicht mehr tatenlos zusehen“, erklärte Polizeisprecher Andreas Loepki. Der Jugendliche soll nun einen in unmittelbarer Nähe sitzenden Mann angesprochen haben, ob dieser beim Schlichten helfen könne. Dies stellte sich aber als Fehler heraus: „Sowohl der Angesprochene, als auch der Mann, welcher die Frau geschlagen hatte, droschen unvermittelt auf den jungen Leipziger ein“, berichtet Loepki.

Weitere Angreifer kommen aus Lokal – Zeugen wollen helfen

Anschließend kamen weitere Männer aus dem anliegenden Lokal – und sollen ebenfalls auf den Skateboad-Fahrer eingeschlagen haben. Die Angreifer entwendeten dabei auch seinen Rucksack samt Geldbörse und Schlüssel. „Versuche, ihm auch noch das Telefon aus der Hosentasche zu stehlen, konnte er verhindern“, berichtet der Polizeisprecher. Insgesamt waren nach Angaben der Behörden etwa acht Personen an Attacken auf den Skateboarder beteiligt.

Mehrere Zeugen, darunter auch Mädchen und Frauen, beobachteten die Auseinandersetzung, kamen dem 17-Jährigen nun zu Hilfe. Ein 37-jähriger Autofahrer, der sich um die Gesichtsverletzungen des Teenagers kümmern wollte, wurde ebenfalls von den Männern getreten und geschlagen, so die Polizei. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen, musste später ambulant behandelt werden.

Dem Skateboard-Fahrer gelang nun trotzdem zusammen mit Helfenden die Flucht. Die Angreifer folgten und stellten die Gruppe abermals in einer Straßenbahn. „Dort stahlen sie letztlich noch die Handtasche einer 15-Jährigen, welche telefonisch die Polizei informieren wollte“, erklärte Polizeisprecher Loepki. Die alarmierten Beamten eilten zum Tatort, konnten die Angreifer aber nicht mehr stellen. Der Skateboard-Fahrer wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und musste dort stationär behandelt werden.

Die Kriminalpolizei hat inzwischen ihre Ermittlungen aufgenommen, nach Angaben der Behörden sollen dazu auch Videobilder aus der Straßenbahn ausgewertet werden.

#Nachtrag 1: In einer früheren Version dieses Textes hieß es, ein 16-jähriger Jugendlicher habe an der Haltestelle gewartet und sei hier von einer Jugendgang angegriffen worden. Diese Polizeiangaben vom Samstagvormittag wurden inzwischen korrigiert.

#Nachtrag 2: Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen deaktiviert.

51.359019 12.417532
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr