Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger in Volksmarsdorf bedroht und beraubt

Überfall im Osten der Stadt Leipziger in Volksmarsdorf bedroht und beraubt

In Leipzig-Volkmarsdorf ist ein Mann beraubt und bedroht worden. Zwei Unbekannte nahmen ihm Bargeld und sein Mobiltelefon ab und konnten trotz Verfolgung entkommen.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls (Symbolfoto).

Quelle: LVZ

Leipzig. Im Leipziger Osten ist am Donnerstagnachmittag ein Mann ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei war der 33-Jährige gegen 14.30 Uhr auf der Konradstraße in Volkmarsdorf unterwegs, als zwei Unbekannte zu ihm kamen, 120 Euro Bargeld sowie ein Mobiltelefon aus seiner Gesäßtasche zogen und davonliefen.

Der Mann folgte den beiden zu einer nahegelegenen Haltestelle und schaffte es, mit ihnen in eine Straßenbahn der Linie 8 Richtung Paunsdorf einzusteigen. Er forderte sein Eigentum von den Dieben zurück und drohte mit der Polizei. Daraufhin bedrohten die Unbekannten ihn mit einem Messer und einem Reizspray.

Der 33-Jährige ließ sich jedoch nicht einschüchtern und hielt einen der beiden Männer fest. An der Haltestelle Torgauer Straße riss sich dieser los, sprühte seinem Opfer ins Gesicht und flüchtete. Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls.

Der Bestohlene beschrieb die Täter als Nordafrikaner. Der eine war etwa 21 bis 22 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß. Er hatte kurze, dunkle Haare sowie einen Kinnbart und war mit einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet.

Der zweite Unbekannte war 19 bis 21 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, hatte einen Vollbart und trug helle Kleidung sowie eine grüne Umhängetasche.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der Nummer (0341) 96 64 66 66.

jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr