Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger versorgt 13-jährige Mädchen mit Drogen – Kontakt über Instagram

Marihuana-Muffin auf Klassenfahrt Leipziger versorgt 13-jährige Mädchen mit Drogen – Kontakt über Instagram

Ein Dealer hat zwei 13-Jährige Mädchen mit Drogen versorgt. Erst sprach er sie im Internet an, dann versorgte er sie mit Cannabis-Produkten. Eines der Mädchen aß schließlich auf der Klassenfahrt einen entsprechenden Muffin.

Ein Dealer bot zwei Mädchen Cannabisprodukte an. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. In Leipzig ist ein Fall von Drogenkriminalität aufgeflogen: Nach Angaben der Polizei bot ein 33-Jähriger zwei Mädchen über das Internet Drogen an, später aß eine von beiden einen Marihuana-Muffin. Der Mann hatte einem der 13-Jährigen vermutlich bereits im Juni 2017 über das soziale Netzwerk Instagram angeschrieben und ihr Komplimente gemacht. Anschließend fragte er die Jugendliche, ob sie sich dem Vergessen hingeben und einfach „high sein wolle“. Laut Polizei war dem Mann dabei durchaus bewusst, dass er Kontakt zu einer Minderjährigen aufgenommen hatte. Später chattete der 33-Jährige regelmäßig mit der 13-Jährigen und ihrer Freundin.

Am 19./20. August trafen sich die Mädchen dann das erste Mal mit dem Dealer und wurden von ihm zum Trinken von Alkohol verleitet. Am nächsten Morgen – vor Beginn einer Klassenfahrt – trafen sich die 13-Jährigen erneut mit dem Mann. Er gab ihnen Joints, Marihuana-Muffins und Alkohol. Während der Klassenfahrt wurden die Drogen und der Alkohol dann bei den Mädchen entdeckt. Eine der 13-Jährigen hatte zudem einen der Muffins gegessen, woraufhin sie sich übergeben musste.

Später erzählten die Jugendlichen die Geschichte ihren Eltern, die wiederum Anzeige bei der Polizei erstatteten. Noch am selben Tag wurde die Identität des 33-Jährigen geklärt und seine Wohnung durchsucht. Gegen ihn wird nun wegen der Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige ermittelt. Die Polizei vermutet, dass der Dealer gezielt Kontakt zu Jugendlichen gesucht hatte, um sie als Kunden anzuwerben.

luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr