Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger verursacht Unfall mit Alkohol, ohne Führerschein – Auto später in Brand gesteckt

Leipziger verursacht Unfall mit Alkohol, ohne Führerschein – Auto später in Brand gesteckt

Ein 31 Jahre alter Leipziger ist in der Nacht zum Sonntag in der Balderstraße in Plaußig-Portitz gegen den Mast eines Verkehrszeichens gefahren und dabei von Zeugen beobachtet worden.

Voriger Artikel
Unbekannter drängt Rentnerin in Leipzig-Thekla aus dem Auto und fährt davon
Nächster Artikel
Autodiebstahl vor den Augen des Besitzers – Leipziger ließ beim Toröffnen Schlüssel stecken

Die Polizei fand am Sonntag in Markkleeberg ein brennendes Auto, dass vorher einen Unfall verursacht hatte.

Quelle: Archiv (Steffen Tzscheuschner, dpa)

Leipzig. Diese informierten gegen 2.15 Uhr die Polizei. Die Beamten erfuhren von einem der Beobachter, dass der Fahrer des Wagens unter Einfluss von Alkohol stehe und keinen Führerschein habe. Die Ermittlungen der Polizei am Unfallort und bei der Wohnung des Fahrers blieben ohne Ergebnis.

Gegen 4.40 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis, dass ein Fahrzeug in einem Gewerbegebiet in Markkleeberg brennt. Bei dem Auto handelte es sich um das Unfallfahrzeug des 31-Jährigen. Die Polizei vermutet Brandstiftung und ermittelt nun gegen den Fahrer auch wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr