Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger zeigen Zivilcourage gegen jungen Räuber

Leipziger zeigen Zivilcourage gegen jungen Räuber

Zwei Leipziger haben in der Nacht von Freitag zu Samstag einen 21-Jährigen festgehalten, der versucht hatte, ein Ehepaar zu überfallen. Nach Polizeiangaben bedrohte der junge Mann seine Opfer mit einem Messer.

Leipzig. Bei der Auseinandersetzung wurde der 68 Jahre alte Ehemann leicht verletzt, der Täter musste im Krankenhaus behandelt werden.

Das Ehepaar stieg am Freitag gegen Mitternacht an der Haltestelle Dieskaustraße/Arthur-Nagel-Straße aus einer Straßenbahn der Linie 13. Sie begaben sich in Richtung Otto-Militzer-Straße. Dort sprang der maskierte, angetrunkene junge Mann aus einem Gebüsch hervor und fuchtelte mit einem Messer vor dem Paar herum. Die 68 Jahre alte Frau umkreiste den Täter und schlug mit einem gut gefüllten Stoffbeutel nach ihm.

Währenddessen konnte der Ehemann den Räuber an seinem Rucksack fassen und ihn mit einem Tritt in den Unterleib kurzzeitig außer Gefecht setzen. Das nutzte das Paar, um zu flüchten. Doch der 21-Jährige verfolgte die Rentner und bedrohte sie erneut. Der ältere Mann fasste seinen Angreifer wieder am Rucksack und schlug ihm mehrere Male auf den Hinterkopf. Dabei verrutschte die Maske des Täters, sodass die Eheleute sein Gesicht erkannten.

Der junge Mann flüchtete, konnte aber von zwei Passanten festgehalten werden, nachdem er sich umgezogen hatte und noch einmal an dem älteren Paar vorbei lief. Als die Polizei ihn festnahm stellte sich heraus, dass gegen den Angreifer ein Haftbefehl vorlag.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr