Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke: Wahlkampfhelfer in Leipzig von Neonazis bedroht und verfolgt

Vorfall in Paunsdorf Linke: Wahlkampfhelfer in Leipzig von Neonazis bedroht und verfolgt

Wahlhelfer der Linken sind offenbar von Neonazis durch den Leipziger Stadtteil Paunsdorf gejagt worden. Das berichtet die Partei. Der Polizei ist ein Vorfall vor einem Supermarkt bekannt.

Helfer der Linken sind in Paunsdorf attackiert worden.
 

Quelle: picture alliance / dpa

Leipzig - .  Vier Plakatierer der Linken sind nach Angaben der Partei in Leipzig von Neonazis bedroht und durch den Stadtteil Paunsdorf gejagt worden. 10 bis 15 Rechtsextreme hätten am Dienstagabend den Wahlkampfhelfern an einem Supermarkt „Sieg Heil“ und „Haut ab, Antifa-Pack“ entgegengebrüllt und ihnen den Hitlergruß gezeigt, teilte die Partei mit. Bis die Polizei eingetroffen sei, habe sich die Gruppe schon zerstreut. Die Rechtsextremen lauerten den Plakatierern den Angaben zufolge anschließend in kleineren Grüppen auf und verfolgten sie durch das Wohngebiet. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei bestätigte, dass mehrere Personen zur entsprechenden Zeit an dem Supermarkt „Sieg Heil“ gerufen und auch Hitlergrüße gezeigt habe. Dass Wahlkampfhelfer der Linken zugegen gewesen sein sollen, sei der Polizei nicht bekannt, sagte eine Sprecherin. Die Beamten seien von einem Anwohner alarmiert worden und hätten Platzverweise erteilt. Die weiteren Ermittlungen führt der für politische Vergehen zuständige Staatsschutz.

Von LVZ

Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr