Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Männer fliehen mit 140 km/h über Paunsdorfer Allee in Leipzig vor Polizei
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Männer fliehen mit 140 km/h über Paunsdorfer Allee in Leipzig vor Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 09.05.2017
Zwei Männer haben sich in der Nacht zu Dienstag in Leipzig eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Mit 140 km/h fuhren sie über die Paunsdorfer Allee. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Mit 140 Kilometern pro Stunde über die Paunsdorfer Allee: Zwei Männer haben sich in der Nacht zu Dienstag in Leipzig eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Fahrt fand ihr Ende auf einem Feld. Wie sich später herausstellte, besaßen die beiden keine Fahrerlaubnis.

Wie die Polizei mitteilte, wollten die Beamten gegen 2.30 Uhr im Ortsteil Heiterblick einen Wagen älteren Baujahrs kontrollieren. Die 36 und 38 Jahre alten Insassen hatten jedoch offensichtlich anderes im Sinn. Sie flohen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Paunsdorfer Allee, über die Bundesstraße 6 und die A 14 in Richtung Halle. Die Polizisten riefen Verstärkung, weitere Streifenwagen setzten den Flüchtigen nach.

In der BMW-Allee landeten die Männer dann in einer Sackgasse. Dies hielt sie nicht von der weiteren Flucht ab: Sie fuhren aufs Feld und als sie stecken blieben, rannten sie zu Fuß weiter. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Die Beamten konnten daraufhin den 36-Jährigen fassen. Den 38-Jährigen fanden sie erst im Verlauf der Ermittlungen.

Keiner der Männer besitzt eine Fahrerlaubnis. Wer von ihnen am Steuer saß, ist noch unklar. Gegen die beiden wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann hat am Montag in einem Supermarkt versucht, Schnaps zu stehlen. Als er erwischt wurde, bedrohte er die Kassiererin mit einer Pistole. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine Spielzeugwaffe.

09.05.2017

Die Polizei hat in der Universitäts-Bibliothek am Leipziger Petersbogen eine 33-Jährige gefasst, die für mindestens zwölf Diebstähle und Einbrüche verantwortlich sein soll. Einige Geldbörsen konnten noch nicht zugeordnet werden.

09.05.2017

120 teils schwer bewaffnete Polizisten haben in Leipzig-Leutzsch einen mit einem Gewehr bewaffneten Mann gesucht. Dazu sperrten die Beamten am Dienstagnachmittag ein ganzes Karree an der Georg-Schwarz-Straße. Anwohner durften die Gebäude nicht verlassen.

Anzeige