Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Manipulation an Polizeiauto im Leipziger Hauptbahnhof – Verdächtige gefunden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Manipulation an Polizeiauto im Leipziger Hauptbahnhof – Verdächtige gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 13.05.2013
Der Leipziger Hauptbahnhof. Quelle: Norman Rembarz
Anzeige
Leipzig

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, erfolgten die Durchsuchungen bereits am 7. Mai. Verantworten müssen sich nun drei junge Männer, auf deren Spur die Ermittler per Zufall kamen.

Denn erst der Zeugenhinweis zu einer anderen Tat rückte die zwei 21-Jährigen und einen 25-Jährigen in den Fokus der Polizei. Am 20. März fielen einer Frau im Leipziger Hauptbahnhof zwei Männer auf, die sich im Parkhaus West an einem Dienstwagen der Bundespolizei zu schaffen machten.

Als die Beamten dem Hinweis nachgingen, waren die Personen verschwunden. Allerdings stellten die Polizisten fest, dass im Auspuff des Autos Zeitungspapier steckte, das durch Heftpflaster befestigt war. Darin befanden sich eine Lunte sowie eine schwarze und weiße Pulversubstanz. Offensichtlich war versucht worden, das Gemisch zu entzünden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei einer Substanz um Schwarzpulver. Zunächst wurde ein Verfahren gegen Unbekannt wegen des gemeinschaftlichen Versuchs des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion eingeleitet.

Durch die weiteren Ermittlungen stießen die Ermittler dann auf die drei Männer aus Blankenburg, die sich nun auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und der Hehlerei verantworten müssen.

Einer der Beschuldigten gestand später, an der Aktion im Leipziger Hauptbahnhof beteiligt gewesen zu sein. Gründe nannte er nicht. Nach den Vernehmungen wurden die drei wieder frei gelassen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall im Leipzigs Osten ist am Sonntagnachmittag ein Mädchen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wollte die Achtjährige gegen 17.30 Uhr die Oststraße im Stadtteil Reudnitz-Thonberg überqueren.

13.05.2013

Ein mutmaßlicher Autodieb ist in Leipzig trotz spektakulärer Flucht geschnappt worden. Der 33 Jahre alte Mann soll am Sonntag gegen 17.30 Uhr in ein Autohaus im Stadtteil Lindenthal durch eine Seitentür eingebrochen sein, wie die Polizei mitteilte.

13.05.2013

Ein 24-Jähriger Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 6 Uhr aus Mölkau kommend auf der Engelsdorfer Straße unterwegs, als er aus bislang ungeklärten Umständen nach rechts von der Straße abkam.

12.05.2013
Anzeige