Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann bei Messerangriff in Leipziger Asylunterkunft verletzt

Auslöser unklar Mann bei Messerangriff in Leipziger Asylunterkunft verletzt

Ohne erkennbaren Grund hat ein 24-Jähriger einen weiteren Bewohner der Asylunterkunft in der Riesaer Straße angegriffen und mit einem Messer verletzt. Der Tatverdächtige wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Der Grund für den Streit in der Asylunterkunft ist bisher nicht bekannt. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Leipzig. Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in der Asylunterkunft in der Riesaer Straße ist am Sonntagabend ein Mann schwer verletzt worden. Ein 24-Jähriger hatte das 19 Jahre alte Opfer gegen 22.30 Uhr erst geschlagen und mit Pfefferspray attackiert. Dann zückte der Tatverdächtige ein Messer und verletzte den 19-Jährigen damit am Oberschenkel.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnte der Angreifer gefasst werden. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass nach dem 24-Jährigen bereits gefahndet worden war. Er wurde der Justizvollzugsanstalt überstellt.

Der Geschädigte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Grund für den Streit ist bisher nicht bekannt.

jhz

Riesaer Straße Leipzig 51.345753 12.470465
Riesaer Straße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr