Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann ersticht Hochschwangere in Leipzig-Lindenau
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann ersticht Hochschwangere in Leipzig-Lindenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 11.08.2017
Tragischer Vorfall in Leipzig: Ein Mann hat offenbar seine hochschwangere Ehefrau erstochen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Familiendrama am Freitagvormittag in Altlindenau: Wie die Polizei auf Anfrage der LVZ bestätigte, wurde kurz nach zehn Uhr in einer Wohnung in der Uhlandstraße eine 34-jährige Frau tot aufgefunden. Die Schwangere soll erstochen worden sein.

Zur Galerie
In Leipzig-Lindenau hat sich am Freitag offenbar ein Familiendrama zugetragen. Ein Mann erstach seine schwangere Ehefrau.

Ein Mann (37) sei in diesem Zusammenhang als Verdächtiger festgenommen worden, so die Polizei. Er lag schwer verletzt vor dem Haus. Offenbar war der 37-Jährige aus dem Fenster gestürzt. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, wo ihn Beamte derzeit bewachen. Zum genauen Gesundheitszustand gab es zunächst keine Informationen.

Kinder sahen Tat mit an

Nach LVZ-Informationen hat sich der Vorfall in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge zugetragen. Opfer und mutmaßlicher Täter sollen Eheleute sein und aus Afghanistan stammen. Während des Vorfalls sollen zudem zwei Kinder anwesend gewesen sein. Die beiden kamen in staatliche Obhut.

Staatsanwaltschaft und Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Nähere Informationen zu der Bluttat teilten die Behörden zunächst nicht mit.

F.D./jhz

Gleich an zwei Stellen hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Freitag Feuer in einem Elfgeschosser im Leipziger Stadtteil Grünau gelegt. Acht Menschen wurden dabei verletzt.

11.08.2017

Ein 55-jähriger Radfahrer ist am Mittwochmittag in Leipzig-Kleinzschocher gegen eine Straßenbahn geprallt und hat sich dabei schwer verletzt. Der Mann hatte einen Alkoholpegel von 3,06 Promille.

10.08.2017

Zwei Autos sind am Mittwoch in Leipzig vollkommen ausgebrannt. In Reudnitz-Thonberg hat die Polizei die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen, in Altlindenau gab es wohl einen anderen Grund.

10.08.2017
Anzeige