Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann im Leipziger Südwesten von Straßenbahn getötet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann im Leipziger Südwesten von Straßenbahn getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 20.06.2015
Auf der Dieskaustraße im Leipziger Südwesten ist am Samstagvormittag ein Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst worden und ums Leben gekommen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Eine Straßenbahn der Linie 3 hat am Samstagvormittag auf der Dieskaustraße im Leipziger Südwesten einen jungen Mann überrollt und getötet. Der etwa 30-Jährige wurde gegen 10.30 Uhr zwischen Seumestraße und Wasserwerk Windorf auf freier Strecke von der stadtauswärts fahrenden Tram erfasst. Er sei noch vor Ort verstorben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle gegenüber LVZ.de.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Suizid aus. Wie Sprecherin Katharina Geyer am Nachmittag auf Anfrage von LVZ.de sagte, sei die Identität des Opfers bislang noch unklar. „Dem Äußeren nach handelt es sich um einen jungen Mann um die 30 Jahre“, so Geyer. Die Polizei bitte bei der Identifizierung des Verstorbenen, der mit einem Fahrrad im Ortsteil Knautkleeberg unterwegs war, um Hinweise. Diese nimmt jedes Revier entgegen.

Auf der Dieskaustraße im Leipziger Südwesten ist am Samstagvormittag ein Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst worden und ums Leben gekommen. Fotos: Wolfgang Zeyen

Um den Mann zu bergen, musste die Dieskaustraße für knapp drei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehr hob den Tatra-Triebwagen dabei mit schwerem Gerät von den Gleisen. Die Leiche des Verstorbenen wurde laut Polizei anschließend in die Gerichtsmedizin gebracht.

Gegen 13.15 Uhr konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden. Nach Angaben der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) konnte die Linie 3 zeitweise nur bis zur Haltestelle Großzschocher fahren. Von dort pendelten Ersatzbusse über Rippachtalstraße und Rehbach nach Knautkleeberg.

Erst drei Wochen war Vivien alt, als sie das erste Mal in ihrem Leben bestohlen wurde: Durch einen gestohlenen Kinderwagen entstand ihren Eltern ein Schaden von etwa 450 Euro. Und sie sind mit diesem Problem nicht allein.

20.06.2015

In Leipzig-Volkmarsdorf ist ein Mann beraubt und bedroht worden. Zwei Unbekannte nahmen ihm Bargeld und sein Mobiltelefon ab und konnten trotz Verfolgung entkommen.

19.06.2015

Er bemerkte einen Stau an einer Ampel, bremste frühzeitig ab - und zog dadurch den Zorn eines anderen Autofahrers auf sich. Ein 61-Jähriger ist in Eutritzsch offenbar grundlos von einem Unbekannten beschimpft worden.

19.06.2015
Anzeige