Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann in Leipzig beim SMS-Lesen ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann in Leipzig beim SMS-Lesen ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Beim SMS-Lesen ist am Mittwochabend ein Mann ausgeraubt worden.  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein 29-Jähriger ist am Mittwochabend in Leipzig ausgeraubt worden. Der Mann war kurz nach 20 Uhr auf der Torgauer Straße, aus Richtung Eisenbahnstraße kommend, mit dem Fahrrad unterwegs und hatte angehalten, als sein Telefon klingelte. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hielt plötzlich neben ihm ein Auto an. Ein Mann stieg aus und schlug dem Fahrradfahrer mehrmals ins Gesicht.

Der Unbekannte nahm die Geldbörse des 29-Jährigen und stahl Bargeld, EC-Karte und Personalausweis. Anschließend flüchtete er mit dem schwarzen Passat, dessen Kennzeichen mit dem Fragment L – Q (...) beginnt.

Der Angreifer wird als 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er hat eine kräftige Statur, wiegt etwa 160 Kilogramm. Der Mann trug dunkle, nach hinten gegelte Haare und einen Tunnel im linken Ohr. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer dunkel karierten, 3/4-langen Hose sowie Turnschuhen. Laut Polizeiangaben ist der Mann „europäischen Typs“.

Wer den Mann kennt oder Hinweise zum Vorfall geben kann, meldet sich bei der Leipziger Polizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige