Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann stirbt in Leipzig bei Flucht vor der Polizei

Kontrolle entzogen Mann stirbt in Leipzig bei Flucht vor der Polizei

Ein 31-Jähriger wollte sich am Sonnabend einer Fahrzeugkontrolle entziehen und rammte auf seiner Flucht einen Streifenwagen und einen Lichtmast. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Polizeiabsperrung (Symbolbild).

Quelle: dpa

Leipzig. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 31 Jahre alter Mann am Sonnabend in Leipzig ums Leben gekommen. Nach Angaben von Behördensprecherin Maria Braunsdorf wollte sich der Hallenser gegen 3.30 Uhr im Südwesten Leipzigs einer Fahrzeugkontrolle durch die Beamten entziehen. Die Polizei war auf den Wagen aufmerksam geworden, weil die Kennzeichen gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben waren. Der Fahrer trat aufs Gas und lieferte sich mit den Beamten eine Verfolgungsjagd. In der Max-Liebermann-Straße verlor er dann die Kontrolle über seinen Wagen. Er rammte zunächst einen Streifenwagen und prallte dann gegen einen Mast. „Der Mann ist noch an der Unfallstelle verstorben“, sagte Braunsdorf. Die Polizisten erlitten einen Schock.

Von mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr