Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann stürzt in Leipzig zwischen zwei Straßenbahnwaggons
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann stürzt in Leipzig zwischen zwei Straßenbahnwaggons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 08.10.2015
In letzter Sekunde verhinderte der Fahrer einen Straßenbahnunfall. (Symbol) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Reaktionsschnelle eines Straßenbahnfahrers hat verhindert, dass ein stark alkoholisierter Mann zwischen zwei Waggons eingeklemmt wurde. Laut Polizei saß der 56-Jährige am Mittwoch gegen zwölf Uhr an der Haltestelle Vollbedingstraße im Stadtteil Schönefeld-Abtnaundorf, als eine Tram vorfuhr. Erst nachdem sich die Türen geöffnet und wieder geschlossen hatten, stand der Mann auf und ging auf die Straßenbahn zu.

Der 56-Jährige schwankte und suchte aufgrund eines Alkoholwertes von 3,5 Promille die Straßenbahntüren zwischen zwei Waggons. Dabei stürzte er und geriet zwischen die Wagen. Währenddessen war die Straßenbahn bereits angefahren. Da der 38-jährige Fahrer den Sturz aber im Rückspiegel beobachtet hatte, bremste er gleich wieder ab.

Der Betrunkene verletzte sich am Kopf und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei trifft den Straßenbahnfahrer keine Schuld.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zum Donnerstag haben bisher unbekannte Täter die Fensterscheibe des Büros eines AfD-Landtagsabgeordneten beschädigt und vermutlich Buttersäure in die Räume geträufelt.

08.10.2015

Unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein und auf einem gestohlenen Motorrad hat ein 22-Jähriger versucht, vor der Polizei zu flüchten. Die Beamten konnten den polizeibekannten Mann fassen.

08.10.2015

Es ist immer die gleiche Vergehensweise: Diebe schleichen sich an Lastwagen heran, schlitzen die Plane auf und räumen dann die Ladefläche leer. Das jüngste Beispiel stammt aus Leipzig-Seehausen. 500 Autoreifen verschwanden auf diese Weise.

08.10.2015
Anzeige