Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann verletzt auf Augustusplatz mehrere Menschen mit Pfefferspray

Polizeieinsatz in Leipzig Mann verletzt auf Augustusplatz mehrere Menschen mit Pfefferspray

Große Aufregung auf dem Leipziger Augustusplatz: Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Streit ausgebrochen, ein Mann sprühte mit Reizgas um sich. Später flammte der Konflikt erneut auf.

Auf dem Leipziger Augustusplatz ist am Freitagabend ein Streit eskaliert. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Bei der Auseinandersetzung zwischen sieben Personen aus Libyen und Syrien in der Leipziger Innenstadt sind am Freitagabend mehrere Personen verletzt worden.

Die Gruppe war zunächst in der Straßenbahn unterwegs und geriet dort in Streit, wie die Polizei berichtete. Den Angaben zufolge stieg sie gegen 20.25 Uhr an der Haltestelle Augustusplatz aus. Dort eskalierte die Situation. Einer der Tatverdächtigen schlug einem 18-jährigen Syrer ins Gesicht und besprühte ihn mit Pfefferspray. Das Gasgemisch setzte er auch gegen eine 39 Jahre alte Frau und einen 22 Jahre alten Mann ein. Die drei erlitten Augenreizungen und Schmerzen im Gesicht. Zudem schubste der Angreifer eine 20-jährige Schwangere.

Der Konflikt flammte um 22 Uhr erneut auf. Die Opfer entdeckten einen ihrer Peiniger, einen polizeibekannten 20-Jährige aus Libyen, am kleinen Willy-Brandt-Platz. Er setzte dieses Mal das Pfefferspray gegen zwei Jungen im Alter von zehn und 13 Jahren ein. Die Beamten stellten ihn schließlich.

jhz/mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr