Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann wird in Leipzig ausgeraubt und kommt später selbst ins Gefängnis

Handy weg Mann wird in Leipzig ausgeraubt und kommt später selbst ins Gefängnis

Manchmal kommt es besonders hart: In Leipzig ist ein 19-Jähriger erst ausgeraubt worden - dann kam der Mann selber ins Gefängnis.

Erst wurde ein Mann in Leipzig ausgeraubt, dann klickten bei ihm selbst die Handschellen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 19-Jähriger ist erst beraubt und dann ins Gefängnis gebracht worden - weil sich herausstellte, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Unbekannte hatten ihn am Donnerstagabend in Leipzig auf der Straße angesprochen, geschlagen und mit einem Messer bedroht, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Anschließend stahlen sie sein Handy.

Der Mann erlitt bei dem Raub Schnittverletzungen an der Hand. Diese wurden ambulant behandelt, wie es weiter hieß. Als die Polizei später feststellte, dass gegen den Mann Haftbefehle vorlagen, brachte sie den 19-Jährigen ins Gefängnis.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr