Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mantrailer-Hund findet vermissten 70-Jährigen in Leipzig-Meusdorf – Mann stark unterkühlt

Mantrailer-Hund findet vermissten 70-Jährigen in Leipzig-Meusdorf – Mann stark unterkühlt

Mit Hilfe eines Mantrailer-Personenspürhunds hat die Polizei am Donnerstagmorgen einen vermissten 70-Jährigen aufgespürt und vor dem Erfrieren bewahrt. Der Rentner hatte am Abend zuvor gegen 20.30 Uhr sein Seniorenwohnheim in der Bockstraße in Probstheida verlassen, um spazieren zu gehen.

Voriger Artikel
Verkäuferin in Gohlis schlägt bewaffnete Räuber in die Flucht – Polizei zeigt Fahndungsfotos
Nächster Artikel
Gescheiterte Räuber sehen sich im Internet auf Fahndungsfotos und stellen sich der Polizei

Suche mit Mantrailer-Hunden (Archivbild).

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Von seinem Ausflug kehrte er jedoch nicht zurück, teilten die Ermittler mit.

Da der Mann mutmaßlich unter Demenz leidet und für die niedrigen Temperaturen nicht ausreichend bekleidet war, begannen die Beamten gegen 24 Uhr mit einem Polizeihund nach ihm zu suchen. Die Fahndung blieb allerdings zunächst erfolglos, weil das eingesetzte Tier die Spur des Senioren verlor.

Daraufhin forderten die Polizisten einen Mantrailer an. Diese Hunde können den Geruchsspuren von Menschen besser folgen als ihre Artgenossen. Gegen 4 Uhr in der Früh wurde die Suche mit Hilfe des Mantrailers fortgesetzt. Der führte die Beamten in den Vorgarten eines alten Wohnhauses in Meusdorf, wo sie den stark unterkühlten 70-Jährigen fanden. Der Rentner wurde gegen 5 Uhr in ein Krankenhaus eingeliefert.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr