Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Massenkarambolage auf A14 bei Leipzig nach Sprung auf Autobahn
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Massenkarambolage auf A14 bei Leipzig nach Sprung auf Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 17.01.2019
Aufräumarbeiten auf der A14: Bei Leipzig-Ost kam es am Morgen zu einem schweren Unfall, in den mehrere Autos verwickelt waren. Quelle: André Kempner
Leipzig

Wegen einer Karambolage zwischen mehreren Autos ist die Autobahn 14 in Richtung Dresden zwischen den Abfahrten Leipzig-Ost und Kleinpösna am Donnerstagmorgen für rund drei Stunden gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei kam es zu dem Crash, weil ein Mann kurz nach 7.30 Uhr von der Brücke an der Riesaer Straße auf die Autobahn sprang. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt am Mittag zu LVZ.de. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, verstarb der 35-Jährige noch auf dem Weg dorthin.

Etwa zehn Autos mussten stark abbremsen oder ausweichen, es kam zum Unfall. Bei der Massenkarambolage wurde laut Polizei ein Autoinsasse leicht am Bein verletzt. Eine weitere Fahrzeugführerin musste medizinisch behandelt werden, da sie unter Schock stand. Die Kripo nahm vor Ort Ermittlungen auf und befragte Zeugen. Parallel wurde die Unfallstelle geräumt und von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt.

Um 10.30 Uhr wurde die A14 wieder freigegeben. Während der Sperrung war Autofahrern empfohlen worden, die letzte freie Abfahrt Leipzig-Messegelände zu nutzen. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu Behinderungen und Staus.

Weitere Polizeimeldungen aus Leipzig finden Sie hier.

Hilfe bei Depressionen

Betroffene, die unter einer akuten Krise leiden und Suizidgedanken haben, können Hilfe beim Infotelefon Depression (der Stiftung Deutsche Depressionshilfe in Kooperation mit der Deutsche Bahn-Stiftung) erhalten. Tel: 0800 3344533 (kostenfrei). Hilfe erhalten Betroffene außerdem beim Leipziger Krisentelefon unter (0341) 99 99 00 00. Die bundesweite Telefonseelsorge steht bereit unter 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222. Beide Rufnummern sind gebührenfrei.

Hinweis: Der Text wurde um 16.13 Uhr anhand der neuesten Polizeimeldungen aktualisiert.

Von nöß/CN

Am Mittwochabend kam es auf der Autobahn 38 südlich von Leipzig zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Frau hatte den rückwärtigen Verkehr missachtet und in der Folge sich und einen weiteren Verkehrsteilnehmer verletzt.

17.01.2019

Nach dem Großeinsatz im Leipziger Stadtteil Connewitz am Mittwochabend ermittelt die Polizei wegen mutmaßlicher Straftaten. Es geht um Landfriedensbruch, Körperverletzung und Verstöße gegen das Versammlungsgesetz sowie das Sprengstoffgesetz.

17.01.2019

Die unachtsame Fahrweise einer Radlerin hatte verheerende Folgen: Ein Bus musste in Leipzig heftig bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Zwei Mädchen wurden bei dem Vorfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

16.01.2019