Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Massenkarambolage auf der Bundesstraße 2 – Strecke mehrere Stunden gesperrt

Massenkarambolage auf der Bundesstraße 2 – Strecke mehrere Stunden gesperrt

Auf der Bundesstraße 2 hat sich an der Ortsausfahrt von Leipzig gegen 13.30 Uhr eine Massenkarambolage ereignet, deren Folgen sich bis in den späten Freitagnachmittag erstreckten.

Voriger Artikel
Verkehrskontrolle fördert Betäubungsmittel und Diebesgut zutage
Nächster Artikel
Lastwagenunfall bei Leipzig - B 181 zwölf Stunden lang gesperrt
Quelle: Holger Baumgärtner

Leipzig. Nach dem Auffahrunfall zweier Pkw unterhalb der Brücke in der Maximilianallee am Abzweig Essener Straße kam es zu einer folgenschweren Kollision acht weiterer Fahrzeuge, die in die Unfallstelle fuhren.

Wie die Polizei am Nachmittag erklärte, waren die Rettungskräfte und Beamten über Stunden im Einsatz, um die Gefahrenstelle zu sichern, die Verletzten zu versorgen und die Unfälle aufzunehmen. Klar sei bislang, dass es unterhalb der Brücke zu einem Auffahrunfall kam, in dessen Folge die Beteiligten versuchten, die Unfallstelle abzusperren, so die Polizei. Der nachfolgende Verkehr kam allerdings nicht rechtzeitig zum Stehen und überfuhr die aufgestellten Warndreiecke. Insgesamt acht weitere Fahrzeuge krachten in die Unfallstelle.

php5ae0f228e4201107081723.jpg

Auf der Bundesstraße 2 hat sich an der Ortsausfahrt von Leipzig gegen 13.30 Uhr eine Massenkarambolage ereignet, deren Folgen sich bis in den späten Freitagnachmittag erstreckten. Nach dem Auffahrunfall zweier Pkw unterhalb der Brücke in der Maximilianallee am Abzweig Essener Straße kam es zu einer folgenschweren Kollision acht weiterer Fahrzeuge, die in die Unfallstelle fuhren.

Zur Bildergalerie

Die Polizei habe nach ihrer Ankunft an der Maximilianallee zunächst die Strecke stadtauswärts gesperrt, mit Eintreffen der Rettungskräfte sei auch der stadteinwärtige Verkehr durch Absperrungen zum Erliegen gekommen. Neben einem Rettungshubschrauber kamen auch mehrere Krankenwagen zum Einsatz. Gegen 16.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Fünf Menschen wurden bei der Massenkarambolage verletzt, einer davon schwer. Zur Identität der Verletzten wurde zunächst nichts bekannt.

Sechs der beteiligten Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Christiane Lösch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr