Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Massenschlägereien in Leipzig: Polizei muss mehrfach eingreifen

Mockau und Lindenthal Massenschlägereien in Leipzig: Polizei muss mehrfach eingreifen

Zwei Feiern in Mockau und Lindenthal sind in der Nacht zum Sonntag eskaliert. In beiden Fällen lieferten sich die Gäste eine Massenschlägerei.

Leipzig. Die Polizei musste in der Nacht zum Sonntag gleich bei zwei Massenschlägereien in Leipzig eingreifen. In Mockau war eine Feier im Siedlerheim an der Ostrowkskistraße aus dem Ruder gelaufen. Nach Angaben der Ordnungshüter rückten die Beamten gleich dreimal an. Die Einsätze zogen sich von 23.46 Uhr bis 3 Uhr hin.

25 Personen seien dort in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Drei Beteiligte wurden verletzt. Zwei Männer hätten sich nicht beruhigt und seien deshalb in Gewahrsam genommen worden. Die Beamten lösten die Feier schließlich auf und sprachen Platzverweise aus. Der Grund für die aufgeheizte Stimmung ist laut Polizeisprecherin Maria Braunsdorf noch unklar.

Auch in einem Lokal im Stadtteil Lindenthal lieferten sich 20 Personen eine handfeste Auseinandersetzung. Dabei seien fünf Beteiligte verletzt worden, zwei von ihnen mussten sogar in der Klinik behandelt werden. Die Situation hatte sich nach einer Feier in der Gartengaststätte der Sparte „Reichsbahn“ zugespitzt. Der Auslöser ist auch in diesem Fall noch offen.

Von mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr