Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr verletzte Polizisten nach Demo-Krawallen in Leipzig

Stein- und Böllerwürfe Mehr verletzte Polizisten nach Demo-Krawallen in Leipzig

Die Zahl der verletzten Polizisten nach den Krawallen am Samstag in Leipzig ist nach oben korrigiert worden. Insgesamt 21 Beamte seien am Rande der rechtsgerichteten Demonstration der "Offensive für Deutschland" betroffen gewesen, teilte das Innenministerium am Montag mit.

Bei den Krawallen am Samstag in Leipzig sind insgesamt 21 Polizisten verletzt worden.

Quelle: dpa

Leipzig/Dresden . Bei den gewaltsamen Krawallen am Samstag in Leipzig sind mehr Polizisten verletzt worden als zunächst gedacht. Insgesamt seien 21 Beamte betroffen, sagte der im Innenministerium für die Polizeieinsätze zuständige Referatsleiter, Ulrich Bornmann, am Montag in Dresden. Zunächst war von 13 Verletzten im Umfeld der rechtsgerichteten Demonstration der "Offensive für Deutschland" die Rede gewesen.

Elf Polizisten hätten Verletzungen durch Stein- oder Böller-Würfe davongetragen. „Das zeigt auch noch mal die Gewalttätigkeit der Demonstranten“, sagte Bornmann. Innenminister Markus Ulbig (CDU) verwies auf die hohe Belastung der Polizei. Am Wochenende sei sie erneut an unterschiedlichen Orten in Sachsen gefordert gewesen. Dennoch seien die Sicherheitskräfte immer Herr der Lage gewesen.

Im Verlauf des Demo-Tages kam es in Leipzig mehrfach zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und erheblichen Verkehrseinschränkungen. Die Polizei war mit rund 800 Beamten im Einsatz.

Zur Bildergalerie

„Die Polizei ist angespannt, die Polizei arbeitet aber hoch professionell und ist immer wieder in der Lage, die Situation auch entsprechend unter Kontrolle zu bringen“, meinte Ulbig. Am Wochenende war es in Sachsen mehrfach zu Gewalt gekommen. Neben dem Großeinsatz in Leipzig musste die Polizei in Niederau bei Meißen und in Heidenau einschreiten.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr