Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mehrere Automaten und ein Briefkasten in Leipzig und Markkleeberg gesprengt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mehrere Automaten und ein Briefkasten in Leipzig und Markkleeberg gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 29.12.2015
In der Messestadt und Markkleeberg sind zwei Automaten gesprengt worden, laut Polizei vermutlich mit Hilfe von Böllern (Symbolbild).  Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

In der Messestadt und Markkleeberg sind zwei Automaten gesprengt worden, laut Polizei vermutlich mithilfe von Böllern. Bereits in der Nacht zu Montag traf es einen Zigarettenautomaten in Schönefeld-Abtnaundorf. In der Dimpfelstraße hörte ein 31-Jähriger um kurz nach 4 Uhr nachts einen lauten Knall. Kurz darauf sah er zwei Personen nahe der beschädigten Maschine an der Ecke Dimpfelstraße/Zittauer Straße.

Während einer der beiden mutmaßlichen Täter laut fluchend mit einem Fahrrad in Richtung Ossietzystraße fuhr, hatte sich eine weitere Person in eine kurios anmutende Lage manövriert.

Diese hatte sich mit dem Pullover im Hinterrad seines Fahrrads verheddert und konnte ihn trotz wiederholter Versuche nicht mehr lösen. Der Mann zerrte laut Polizei seinen Drahtesel noch einige Meter hinter sich her, dann zog er seinen Pullover aus und ließ ihn zusammen mit dem Fahrrad zurück. Daraufhin flüchtete er zu Fuß in Richtung Ossietzkystraße.

Der Automat wurde durch die Böller stark beschädigt, Teile der Maschine lagen über die komplette Straße verstreut. Vor Ort fand die Polizei außerdem zahllose Münzen, Geldscheine und Zigarettenschachteln.

Briefkasten in Leutzsch gesprengt

In Leipzig-Leutzsch wurde in der Nacht zu Dienstag ein Postkasten gesprengt, laut Polizei vermutlich mit Pyrotechnik. Ein 41-jähriger Anwohner entdeckte den stark beschädigten Kasten um kurz vor 1 Uhr, Teile der gelben Box lagen auf dem Fußweg verstreut. Ob auch Briefe in dem Kasten in der Georg-Schwarz-Straße waren, ist laut Polizei noch unklar. Auch Tatverdächtige konnten die Einsatzkräfte bisher nicht feststellen.

Parkscheinautomat in Markleeberg

In Markkleeberg wurde am frühen Dienstagmorgen außerdem ein gesprengter Parkscheinautomat durch einen Sicherheitsmitarbeiter festgestellt. Auf dem Boden in der Bornaischen Straße lagen noch ein Münzbehälter und einzelnes Kleingeld. Auch roch es laut Polizei nach Schwarzpulver. An dem Parkscheinautomaten stand durch die Sprengung die äußere Verkleidung ab, die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Von luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 19-Jähriger und eine Begleiterin sind am Montagabend in Neulindenau von drei Männern überfallen worden. Dabei erbeuteten die Räuber ein Handy, das sich der junge Mann wieder zurückholen wollte. Nach einer längeren verbalen Auseinandersetzung fielen auch Schüsse.

30.12.2015

Verheerende Brandserie in Leipzig: Unbekannte haben in der Nacht an drei verschiedenen Stellen insgesamt 13 Wohnmobile angezündet. Vier Fahrzeuge brannten aus. Ein Zusammenhang liegt nahe – die Täter gingen zeitgleich vor.

29.12.2015

Ein 50-Jähriger zieht sich für eine kurze Pause auf die Toilette eines Leipziger Tanzlokals zurück. Während er am Pissoir steht, tanzt ihn ein junger Mann an. In dem eigentlich privaten Moment kann der 50-Jährige wenig dagegen tun – und bemerkt erst später, dass sein Portmonee gestohlen wurde.

28.12.2015
Anzeige