Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehrere Kellereinbrüche in Leipzig – Zeuge beschreibt Täter

Diebstahl Mehrere Kellereinbrüche in Leipzig – Zeuge beschreibt Täter

In den Leipziger Stadtteilen Grünau und Sellerhausen hat es am Dienstagabend Einbrüche in mehrere Kellerboxen geben. In Grünau konnte ein Zeuge die Täter vertreiben und beschreiben.

In den Leipziger Stadtteilen Grünau und Sellerhausen hat es am Dienstagabend Einbrüche in mehrere Kellerboxen gegeben. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. In den Leipziger Stadtteilen Grünau und Sellerhausen hat es am Dienstagabend Einbrüche in mehrere Kellerboxen gegeben. Nach Angaben der Polizei verschaffte sich zunächst ein Unbekannter zwischen 18 und 22 Uhr Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Ostheimstraße in Sellerhausen. Dort knackte er die Vorhängeschlösser von fünf Kellerboxen. Eine Hausbewohnerin bemerkte den Einbruch als sie nach Hause kam. Ob und was aus den Kellerabteilen gestohlen wurde, ist noch unklar.

Ein weiterer Kellereinbruch ereignete sich einige Stunden später gegen 1.30 Uhr in der Ulmer Straße in Grünau. Zwei unbekannte Täter versuchten gerade, in mehrere Kellerboxen einzubrechen, als sie von einem Hausbewohner überrascht wurden. Daraufhin flüchteten sie aus dem Kellergang in unbekannte Richtung. Ob etwas aus den Kellerboxen gestohlen wurde, ist auch in diesem Fall noch nicht klar.

Der Polizei liegt für Grünau folgende Täterbeschreibung vor: Beide Männer sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der erste ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Hose und Jacke und einen ebenfalls schwarzen Rucksack. Der zweite Mann ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank. Er trug einen Schnurrbart und vermutlich eine grüne Mütze.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr