Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mehrere Schülerinnen werden in Grünau mit Schusswaffe bedroht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mehrere Schülerinnen werden in Grünau mit Schusswaffe bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 30.08.2016
In der jüngeren Vergangenheit ist die Nachfrage nach Schreckschusswaffen in Deutschland sprunghaft angestiegen (Archivbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit einer Schreckschusswaffe hat ein 40-Jähriger am Montagnachmittag mehrere Schülerinnen in Leipzig-Grünau bedroht. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 15.30 Uhr im Miltitzer Weg. Der Mann habe die Waffe vor den 12- und 13-jährigen Mädchen gezückt. Wie eine der Bedrohten angab, suchte er Blickkontakt zu den Kindern. Durch Zurückziehen des Schlittens deutete er zudem an, die Pistole durchzuladen. Die Waffe richtete er dabei jedoch nicht direkt auf die Kinder.

Eine 13-Jährige brachte sich anschließend in Sicherheit und berichtete ihrer Mutter von dem Vorfall, welche die Polizei informierte. Sie lieferte eine Beschreibung des Täters. Dieser trug ein rotes T-Shirt, hatte gebräunte Haut und kurze, fast zu einer Glatze geschorene Haare. Beamte suchten in der Folge die Umgebung der Schule ab.

In der Nähe des Schulgebäudes trafen die Ordnungshüter einen Mann an, auf welchen die Beschreibung zutraf. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt in Begleitung einer Frau. Als die Polizisten den Rucksack des Verdächtigen kontrollieren wollten, flüchtete der 40-Jährige. Die Beamten verfolgten ihn.

Den Rucksack ließ er bei der 42-jährigen Frau zurück. Diese nahm ihn mit nach Hause. Als später am Tag die Polizisten an der Wohnungstür der Frau klingelten, übergab sie den Rucksack. Die Beamten beschlagnahmten die Pistole samt leerem Magazin. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 80-Jährige wurde vom Außenspiegel eines vorbeifahrenden Autos getroffen. Der Fahrer des Wagens hielt trotz Straßenbahn im Haltestellenbereich nicht an. Die Seniorin erlitt eine Fraktur an der Hand.

29.08.2016

Am Bahnhof in Engelsdorf soll am Montagnachmittag Gefahrgut ausgetreten sein. Die Feuerwehr erkundete vor Ort die Lage, konnte aber keine Gefährdung feststellen. Die Strecke Dresden – Leipzig musste wegen des Einsatzes kurzzeitig gesperrt werden.

29.08.2016

Nach einem Abend auf der Karl-Liebknecht-Straße wurde ein 27-Jähriger von zwei Männern überfallen und ausgeraubt. Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern.

29.08.2016
Anzeige