Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mehrere tausend Euro weg: 27-Jähriger wird am Leipziger Allee-Center ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mehrere tausend Euro weg: 27-Jähriger wird am Leipziger Allee-Center ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 17.12.2012
Leipzig

Die Männer umringten ihr Opfer vor einem Bürokomplex nahe des Grünauer Allee-Centers und drängten ihn auf eine Wiese, wo sie den Mann attackierten.

Einer der Angreifer hielt ihm die Arme hinter dem Rücken zusammen, sodass er handlungsunfähig war. Ein weiterer Täter öffnete die Jacke des Mannes und entnahm Portemonnaie sowie Reisepass. Anschließend schlugen sie den 27-Jährigen zusammen und flüchteten in Richtung Lützner Straße. Das Opfer blieb verletzt auf der Wiese liegen.

Die Angreifer werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

-    etwa 1,80 Meter groß; 20 bis 25 Jahre alt; kurze, dunkelblonde Haare

-    sprach mit osteuropäischem Akzent

Täter 2:

-    etwa 1,80 Meter groß und 22 Jahre alt; sportliche Statur

-    kurze, dunkelblonde Haare mit Geheimratsecken; eng stehende Augen

Täter 3:

-    ebenfalls etwa 1,80 Meter groß; 20 bis 30 Jahre alt

-    dunkel gekleidet

Die Kriminalpolizei Leipzig nimmt Hinweise zu den Tätern in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der seit dem 9. Dezember vermisste 64-jährige Leipziger ist wieder aufgetaucht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, meldete sich der Mann am Freitagabend gegen 20 Uhr im Leipziger Parkkrankenhaus.

17.12.2012

In Leipzig ist am Samstagabend eine zweite rechtsextreme Veranstaltung von der Polizei aufgelöst worden. Wie die Behörde am Montag mitteilte, habe sie gegen 20.30 Uhr von der Feier in einer alten Fabrikhalle in der Ernst-Meier-Straße erfahren.

17.12.2012

Die Polizei hat am Samstagabend ein rechtsextremes Konzert in Leipzig aufgelöst. Wie die Behörde mitteilte, hatte die Gruppe „Ostfront“ aus Thüringen einen Auftritt in der Odermannstraße geplant und mit 50 Besuchern gerechnet.

16.12.2012