Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mehrere zehntausend Euro Schaden nach Brand in Autowerkstatt in Leipzig-Volkmarsdorf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mehrere zehntausend Euro Schaden nach Brand in Autowerkstatt in Leipzig-Volkmarsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 28.12.2009
Ein Experte der DEKRA ist am 28. Dezember auf Spurensuche in der ausgebrannten Autowerkstatt in Leipzig-Volkmarsdorf. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

In dem Gebäude standen verschiedene Fahrzeuge, darunter auch Wohnwagen.

Die Meldung erreichte die Feuerwehr gegen 21.15 Uhr. Die Kameraden rückten mit zwei Löschzügen aus, um den Brand in der Lagerhalle der Werkstatt in der Bennigsenstraße zu bekämpfen. Gegen 0.45 Uhr hatten die 37 Einsatzkräfte den Brand gelöscht.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_257]Die Arbeiten wurden erschwert, weil es sich bei der Werkstatt um ein großes Fabrikgebäude handelt. Ein Transporter, der in der Lagerhalle stand, brannte vollständig aus, ein weiteres Fahrzeug wurde stark beschädigt. Die Brandursache ist bisher nicht bekannt. "Wir warten momentan auf die Ergebnisse der Untersuchungen, die die Brandexperten nun vornehmen", sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ-Online.

dpa/ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Straßenbahnen sind am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr in der Kurt-Schumacher-Straße zusammengestoßen. Der Fahrer einer Linie 16 musste mit seiner Bahn an der roten Ampel halten.

27.12.2009

Die Propsteikirche St. Trinitatis in der Emil-Fuchs-Straße ist mit Hakenkreuzen und diffamierenden Sprüchen wie "Fuck Church" beschmiert worden. "Wir haben es in den Morgenstunden des 24. Dezember zu unserem großen Entsetzen feststellen müssen", sagte am Sonntag Pfarrer Gregor Giele gegenüber der LVZ.

27.12.2009

Zwei 19-jährige Regensburger wurden am frühen Sonntagmorgen auf dem Leipziger Hauptbahnhof bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen verletzt. Wie die Bundespolizei in Pirna mitteilte, hatten die jungen Männer zuvor mit Freunden eine Tanzveranstaltung im Volkspalast auf der Alten Messe besucht.

27.12.2009
Anzeige