Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehrfamilienwohnhaus in Alt-Lindenau nach Kellerbrand unbewohnbar

Ursache noch unbekannt Mehrfamilienwohnhaus in Alt-Lindenau nach Kellerbrand unbewohnbar

Ein Mehrfamilienhaus in Alt-Lindenau ist nach einem Kellerbrand am Donnerstagnachmittag vorläufig unbewohnbar. Die Bewohner kamen bei Verwandten unter. Am Freitag nimmt die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen auf.

(Symbolfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Alt-Lindenau ist am Donnerstagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Wie das Lagezentrum der Polizei mitteilte, beschädigte die Hitze des gegen 16.15 Uhr gemeldeten Brandes mehrere Versorgungsleitungen. Aufsteigender Ruß setzte sich an den Wänden des Treppenhauses ab und zog es dadurch in Mitleidenschaft.

Drei jugendliche Bewohner im Alter von 10, 15 und 17 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die übrigen der insgesamt 13 Bewohner kamen vorläufig bei Verwandten unter. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei beginnen am Freitag mit ihrer Untersuchung.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr