Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Messerstecher von Leipzig – Polizei sucht dringend zwei Zeugen

Messerstecher von Leipzig – Polizei sucht dringend zwei Zeugen

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Messerräubers von Leipzig sucht die Polizei dringend nach zwei Männern, die den Überfall auf eine 41-Jährige in Reudnitz am vergangenen Samstag beobachtet haben.

Voriger Artikel
Feuer-Attacke in Leipzig-Grünau: Zwei Jugendliche von Flammen verletzt
Nächster Artikel
Schwerverletzter bei Crash in Leipzig-Paunsdorf - 15.000 Euro Schaden

Mit einem Fahndungsfoto suchte die Leipziger seit Freitag nach dem mutmaßlichen Serientäter.

Quelle: Polizei

Leipzig. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt mitteilte, erhoffen sich die Ermittler weitere Erkenntnisse zur Identität des Verdächtigen sowie zum Verbleib der Tatwaffe.

Die beiden Männer waren der 41-Jährigen zu Hilfe geeilt, als diese in der Konradstraße vom Räuber angegriffen wurde. Der Verdächtige flüchtete, konnte aber kurz darauf von Polizisten festgenommen werden. Allerdings fehlt von dem Messer, das der mutmaßliche Serientäter benutzt haben soll, jede Spur.

Auch Details zur Identität des Verdächtigen sind nach wie vor unklar. Der Mann, der Vietnamese sein soll, ist nicht in Leipzig gemeldet. Ob Bemühungen erfolgreich waren, mit Hilfe der vietnamesischen Botschaft Name und Meldeadresse des mutmaßlichen Täters zu klären, konnte Voigt am Freitagabend nicht sagen. Er erwartet neue Informationen erst in der kommenden Woche.

Eine Gegenüberstellung des Verdächtigen mit den Opfern sei indes unwahrscheinlich. „Viele der Frauen haben den Mann kaum gesehen, da er sich häufig von hinten an sie herangeschlichen hat“, so Voigt. Die Ermittler erhoffen stattdessen Aussagen zum Täter von den beiden Männern, die der 41-Jährigen geholfen hatten.

Einer der beiden gesuchten Helfer war groß und schlank und hatte seine zu Dreadlocks verflochtenen Haare zu einem Zopf gebunden. Er hatte außerdem ein Rennrad geschultert. Zum zweiten Helfer, der ein wenig kleiner als der andere Mann gewesen sein soll, liegt keine weitere Beschreibung vor.

Keine weiteren Überfälle seit Festnahme

Die Leipziger Kriminalpolizei bittet die Männer oder Bekannte der beiden daher dringend, sich im Revier in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden. Ihre Aussagen seien von „entscheidender Bedeutung“, so Voigt.

Seit Mitte Oktober war es zu einer Serie von Raubüberfällen gekommen, bei denen der etwa 1,60 Meter großer Täter Frauen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt hatte. Seit der Verhaftung des Tatverdächtigen sei es zu keinen weiteren Überfällen mit dem gleichen Tatmuster gekommen, sagte Voigt gegenüber LVZ-Online.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr