Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Messerstecherei in der Leipziger Eisenbahnstraße: Mann wird schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Messerstecherei in der Leipziger Eisenbahnstraße: Mann wird schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 18.12.2014
Ein Mann ist bei einer Messerstecherei in der Eisenbahnstraße schwer verletzt worden. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Der männliche Täter befindet sich auf der Flucht. Er wird nun von den Einsatzkräften per Großfahndung gesucht.

Der Vorfall in einem Lebensmittelladen in der Eisenbahnstraße wurde gegen 18 Uhr bei den Beamten gemeldet. Zu dem genauen Hergang der Tat, die sich zwischen Hermann-Liebmann- und Hedwigstraße ereignete, konnte die Polizei am Abend noch keine genauen Angaben machen. Sicher ist bisher nur, dass keine weiteren Personen in den Vorfall verwickelt waren.

Der Tatort wurde abgesperrt, die Kriminalpolizei vernahm Zeugen.

Nach dem Täter wird unter Hochdruck gefahndet. Am Freitag gab die Polizei erste Details und eine Personenbeschreibung bekannt.

Zur Galerie
Leipzig. Mit Messerstichen in den Bauch ist ein 21-jähriger Mann am Donnerstagabend im Leipziger Osten schwer verletzt worden. Das Opfer war erst im Krankenhaus wieder ansprechbar, ist aber inzwischen außer Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Der männliche Täter befindet sich auf der Flucht. Er wird nun von den Einsatzkräften per Großfahndung gesucht.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig-Probstheida hat sich in der Nacht zu Donnerstag eine 41-jährige Frau in einer Klinik als Krankenschwester ausgeben und Arzneimittel sowie medizinische Gerätschaften entwendet.

18.12.2014

In der Elisabeth-Schumacher-Straße in Leipzig hat am Mittwochabend ein Pkw gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte gegen 22.30 Uhr ein 38-jähriger Autofahrer das entflammte Fahrzeug, hielt an und löschte das Feuer.

18.12.2014

Auf einem Internetportal der linken Szene ist ein "Aufruf zur Gewalt" veröffentlicht worden. Die anonymen Verfasser benennen darin 50 konkrete Ziele in der Stadt Leipzig, die in der Silvesternacht attackiert werden sollen.

18.12.2014
Anzeige