Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Metalldiebe in Dölitz-Dösen von Zeugen gestellt: Täter verladen Kabelstränge
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Metalldiebe in Dölitz-Dösen von Zeugen gestellt: Täter verladen Kabelstränge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 28.04.2014
In Dölitz-Dosen sind am Sonntagabend Kabeldiebe festgenommen worden.  Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Leipzig

Die Täter hatten den Strom abgeklemmt um an Kabelstränge zu gelangen.

Laut der Leipziger Polizei hatten sich die Zeugen gegen 20.15 Uhr berechtigterweise in dem Haus aufgehalten, um einem beauftragten Elektriker eine Nachricht zu hinterlassen.

Währenddessen hörten die Männer aus einem Raum Geräusche und gingen diesen auf den Grund. Im Keller ertappten sie vier Personen dabei, wie sie abgeschnittene Kabelstränge zum Transport verpackten. Die Täter ergriffen die Flucht, wurden aber durch die Männer aufgehalten. Ein unbekannter Einbrecher entkam.

Die verbliebenen drei Täter wurden festgehalten, bis die Polizei eintraf. Den Ordnungshütern zufolge handelt es sich bei dem Diebesgut um 50 bis 70 Kilogramm Metall. Der entstandene Sachschaden könne bislang noch nicht beziffert werden, heißt es.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Polizeiposten in Leipzig-Connewitz ist in der Nacht zum Montag ein Sprayer auf frischer Tat ertappt worden. Der 29-Jährige schmierte gegen 1.40 Uhr den Schriftzug „Polizei!“ an die Wiedebachpassage und wurde dabei von Beamten beobachtet.

28.04.2014

[gallery:500-3516344110001-LVZ] Leipzig. Großeinsatz der Feuerwehr in Leipzig-Paunsdorf: Ein als Lagerhalle genutztes Gewächshaus ist am Montagmorgen in Flammen aufgegangen und komplett niedergebrannt.

28.04.2014

Der Prozess um eine ermordete Tagesmutter aus Leipzig konnte am Montag nicht fortgesetzt werden. Einer der beiden Schöffen sei schwer erkrankt, hieß es am Morgen aus dem Landgericht.

28.04.2014
Anzeige