Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mieter beschießt Gerichtsvollzieher mit Leuchtmunition

Mieter beschießt Gerichtsvollzieher mit Leuchtmunition

Ein 39 Jahre alter Mann hat am Montagmorgen in Leipzig einen Gerichtsvollzieher bedroht und mit Leuchtmunition beschossen. Das 51 Jahre alte Opfer wurde leicht an der Schulter verletzt.

Voriger Artikel
Einbruch in Elisabeth-Krankenhaus – Dieb stiehlt mehrere tausend Euro aus Cafeteria
Nächster Artikel
Jugendliche verprügeln flaschensammelnden Rentner in Leipzig-Grünau

Leipzig. Wie die Polizei mitteilte, wollte sich der 39-Jährige kurz nach 8 Uhr mit seiner Attacke gegen den Besuch des Gerichtsvollziehers in seiner Wohnung im Stadtteil Paunsdorf wehren.

Der Angegriffene floh aus der Unterkunft in der Platanenstraße, der Schuldner schoss ihm mit Leuchtmunition im Treppenhaus hinterher. Der 39-Jährige verschanzte sich danach in seiner Wohnung, bis ihn Polizisten zum Aufgeben überreden konnten. Er sei vorläufig festgenommen worden und müsse sich nun wegen unerlaubten Waffenbesitzes, Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr