Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mini Bullterrier attackiert 61-Jährige in Leipzig Neustadt-Neuschönefeld

Mini Bullterrier attackiert 61-Jährige in Leipzig Neustadt-Neuschönefeld

Eine 61-Jährige und ihr Hund sind am Dienstag im Leipziger Osten von einem sogenannten Miniature Bullterrier verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 52-jähriger Betreuer zwei Tiere unbeaufsichtigt in einem Hinterhof an der Hedwigstraße laufen lassen.

Voriger Artikel
Hund in Leipziger Tierpension womöglich sexuell missbraucht - Polizei ermittelt
Nächster Artikel
Unbekannte brechen Fahrkartenautomat in Leipzig-Wiederitzsch auf: 10.000 Euro Schaden

Das Archivbild zeigt zwei Bullterrier. Die sogenannten Miniature Bullterrier sind etwas kleiner und gelten in Deutschland nicht als Kampfhunde.

Quelle: dpa

Leipzig. Einer der beiden Hunde sei wahrscheinlich über eine Mülltonne in den Nachbarhof gesprungen und habe dort die Frau und ihr Tier attackiert, hieß es.

Die 61-Jährige erlitt Bisswunden an ihren Händen und beiden Unterarmen, ihr Colli wurde an den Pfoten verwundet. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 52-Jährigen.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr