Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Cannabis im Mund und betrunken Polizisten beleidigt

Leipziger Hauptbahnhof Mit Cannabis im Mund und betrunken Polizisten beleidigt

Im Umgang mit Polizisten sollte man sehr zurückhaltend sein. Ein 35-Jähriger sah das vor dem Leipziger Hauptbahnhof anders. Betrunken lief er bei Rot über die Straße und zeigte direkt daneben stehenden Polizisten den Stinkefinger. Dabei hatte er noch Drogen bei sich.

Tütchen mit Gras. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Betrunken, mit Stinkefingern und einem Tütchen Marihuana im Mund ist ein 35-Jähriger am Dienstagabend vor dem Leipziger Hauptbahnhof durch die Polizei kontrolliert worden. Der Mann fiel den Beamten gegen 21.30 Uhr auf, als er bei roter Ampel vom Wintergartenhochhaus in Richtung Schwanenteich über die Straße wankte.

Direkt neben der Ampel stand ein Streifenwagen. Den Beamten im Fahrzeug reckte der Mann zwei Stinkefinger entgegen. Die Polizisten kontrollierten den 35-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Als der Angetrunkene seinen Namen nicht preisgab, wollten ihn die Ordnungshüter durchsuchen. Dabei holte der Mann ein kleines Tütchen aus der Hosentasche, welches er sich in den Mund steckte.

Die Polizisten schritten ein und verhinderten, dass der 35-Jährige das Tütchen mit Cannabis verschlucken konnte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr