Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mit Haftbefehl gesucht und Drogen, Bargeld und eine Waffe im Gepäck
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mit Haftbefehl gesucht und Drogen, Bargeld und eine Waffe im Gepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 17.07.2017
Die Leipziger Polizei hat bei einer Personenkontrolle am Hauptbahnhof mehrere verbotene Gegenstände bei einer 51-Jährigen gefunden. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei einer Personenkontrolle am Leipziger Hauptbahnhof haben Polizisten am Montag Drogen und ein verbotenes Messer bei einer 51-jährigen Frau gefunden. Die Frau leistete Widerstand und wollte sich nicht ausweisen. Stattdessen versuchte die Frau auf die Polizeibeamten einzuschlagen und einzutreten. Sie wurde in Handschellen zur Dienststelle gebracht.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten verschiedene Betäubungsmittel. Darunter auch eine Dose mit über 70 Gramm der verbotenen Droge Crystal Meth. Außerdem hatte die Frau Bargeld in kleiner, szenetypischer Stückelung dabei sowie ein Butterflymesser, welches nach dem Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand darstellt.

Neben Drogen, Bargeld und der Waffe konnte die 51-Jährige auch keinen Eigentumsnachweis für 24 Wertgutscheine vorweisen, die sie ebenfalls im Rucksack bei sich trug.

Die Polizeibeamten stellten zudem fest, dass gegen die Frau Haftbefehl wegen verschiedener strafbaren Handlungen bestand. Unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Diebstahls.

Zur weiteren Bearbeitung der Angelegenheit wurde die 51-Jährige an die Polizeidirektion Leipzig übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuerwehreinsatz am Montagnachmittag im Leipziger Südwesten: In einer Wohnung kam es zu einem Brand, ein Löschtrupp musste sich gewaltsam Zutritt verschaffen. Offenbar war eine Matratze in Flammen geraten.

18.07.2017

Nach den tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu hat am Montag unter massiven Sicherheitsvorkehrungen der Prozess gegen vier Hells Angels am Landgericht begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten gemeinschaftlichen Mord vor.

17.07.2017

Nach tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu müssen sich ab Montag vier Rocker der Hells Angels wegen Mordes vor dem Landgericht verantworten. Einer von ihnen sollmehrere Schüsse auf Mitglieder des verfeindeten Rocker-Clans United Tribuns abgegeben haben.

17.07.2017
Anzeige