Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Pistole bedroht: 36-Jähriger wehrt sich mit Axtschlägen

Angriff im Leipziger Zentrum Mit Pistole bedroht: 36-Jähriger wehrt sich mit Axtschlägen

Nachdem zwei Männer in seine Wohnung eingedrungen waren und den Mieter mit einer Pistole bedrohten, wehrte sich dieser mit einer Axt. Dabei gab es einen Verletzten. Später fand die Polizei in der Wohnung noch Hanfpflanzen.

Polizist hält einen mit einer Axt bewaffneten Angreifer in Schach (Szene gestellt).

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Mann ist am Donnerstagabend in Leipzig mit einer Axt verletzt worden. Der Angegriffene hatte den Täter zuvor mit einer Pistole bedroht. Der mit der vermeintlichen Schusswaffe ausgerüstete 27-Jährige drang gemeinsam mit einem Komplizen gegen 22.30 Uhr in die Wohnung eines 36-Jährigen in der Gerberstraße ein und bedrohte diesen.

Der Wohnungsinhaber griff sich eine Axt und schwang das Werkzeug mit der flachen Seite in Richtung des Kopfes des Bewaffneten, verfehlte ihn aber. Den anderen Mann traf er mit der Schneide. Dieser erlitt dadurch eine Platzwunde am Kopf und einen oberflächlichen Schnitt am Rücken.

Als die Polizei in der Wohnung eintraf, fand sie neben den drei Männern noch vier Hanfpflanzen vor. Wie sich herausstellte, war die Pistole des 27-Jährigen lediglich ein Spielzeug. Dennoch muss er sich wegen der Bedrohung verantworten. Gegen den 36-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst im Unklaren.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr