Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mitarbeiter stellen polizeibekannten Einbrecher in Leipziger Südvorstadt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mitarbeiter stellen polizeibekannten Einbrecher in Leipziger Südvorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 23.11.2015
Die Mitarbeiter konnten einen Einbrecher stellen. Er ist jetzt in Polizeigewahrsam. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der Nacht zu Sonntag sind gegen 0.45 Uhr zwei Einbrecher in eine soziale Einrichtung in der August-Bebel-Straße in der Leipziger Südvorstadt eingedrungen. Nach Angaben der Polizei durchsuchten die Männer zunächst alles und entwendeten dann vier Schlüssel zu Firmenfahrzeugen sowie Bargeld, Verbandsmaterial und Lebensmittel.

Allerdings wurden die Männer von Mitarbeitern der Einrichtung bemerkt. Während einer entkam, konnte der andere Mann festgehalten werden. Es handelt sich um einen 28-Jährigen, der der Polizei bekannt ist. Er ist vorbestraft und wurde erst im April aus der Haft entlassen. Er ist jetzt in Polizeigewahrsam.

Nach dem zweiten Einbrecher wird noch gesucht. Er ist zwischen 30 und 35 Jahren alt, etwa 1,90 Meter groß und schlank. Er hat dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart und trug eine  dunkle Jacke sowie einen dunklen Rucksack.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als die Polizei in Leipzig-Grünau den Fahrer eines Autos, das ohne Licht fuhr, kontrollieren wollte, floh dieser. Auf der kurzen Verfolgungsjagd beschleunigte er stark, bevor er hinter einer Kurve mit einem anderen Wagen zusammenstieß.

23.11.2015

Fußspuren im Schnee haben einen nächtlichen Einbrecher in Leipzig verraten. Der 28-Jährige räumte in der Nacht zu Montag ein Einfamilienhaus im Ortsteil Lützschena-Stahmeln aus, während die Besitzer schliefen.

23.11.2015

Nachdem in einer konzertierten Aktion Ortseingangsschilder in Leipzig und Umgebung mit fremdenfeindlichen Parolen beklebt wurden, ermittelt nun die Polizei. Ab Montag beginnt die Stadt die beschmierten Schilder zu reinigen oder auszutauschen.

22.11.2015
Anzeige