Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mops stirbt bei Wohnungsbrand im Leipziger Osten – Teelichter unbeaufsichtigt

Mops stirbt bei Wohnungsbrand im Leipziger Osten – Teelichter unbeaufsichtigt

Bei einem Wohnungsbrand im Leipziger Osten ist am vergangenen Wochenende ein Mops ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer am Sonntagmorgen um 5.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Neustadt-Neuschönefeld aus.

Voriger Artikel
Massive Abzocke auch in Leipzig: Betrüger täuschen seriöse Rufnummern vor
Nächster Artikel
16-Jähriger wird in Leipzig-Lindenau mit Messer bedroht und ausgeraubt

Im Leipziger Osten ist ein Mops gestorben. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte die 28-jährige Mieterin offenbar mehrere Teelichter unbeaufsichtigt brennen gelassen. Das Feuer griff schnell auf das restliche Interieur der Wohnung über.

Die herbeigerufene Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Teile des Hauses verhindern, in der Wohnung entstand allerdings erheblicher Schaden. Die 28-jährige Bewohnerin wurde nicht verletzt. Ihr Hund, ein englischer Mops, erlitt eine Rauchgasvergiftung und starb an den Folgen.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr