Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mord im Leipziger Pflegeheim: Zehn Jahre Haft für 43-Jährigen

Gerichtsprozess Mord im Leipziger Pflegeheim: Zehn Jahre Haft für 43-Jährigen

Ein 43-Jähriger übergießt seinen Zimmergenossen in einem Pflegeheim mit Mundwasser und zündet ihn an. Aus Sicht des Landgerichts Leipzig ein heimtückischer Mord.

Der Angeklagte mit seinem Rechtsbeistand im Gerichtssaal. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Wegen Mordes an seinem Zimmernachbarn in einem Leipziger Pflegeheim ist ein 43-Jähriger zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Leipzig ordnete am Montag zudem die Einweisung des alkoholkranken Mannes in eine Psychiatrie an. Er müsse behandelt werden, weil von ihm die Gefahr weiterer Straftaten ausgehe, sagte der Vorsitzende Richter Hans Jagenlauf.

Der 43-Jährige hatte im Prozess gestanden, das hilflose bettlägerige Opfer im vorigen November mit Mundwasser übergossen und angezündet zu haben. Der 66-Jährige starb wenige Tage nach der heimtückischen Attacke an schweren Brandverletzungen. Der Angeklagte hatte im Prozess gesagt, dass er nicht mehr habe schlafen können und ein Zimmer für sich allein wollte.

Aus Sicht des Gerichtes hätten die Mitarbeiter des Pflegeheims vorherige Warnsignale erkennen „können, sollen, müssen“. Der 43-Jährige war schon mit einem anderen Zimmernachbarn nicht ausgekommen, hatte einmal eine Jacke angezündet und sich an das Pflegepersonal gewandt. „Es hat sich aber wieder gezeigt, wie problematisch es ist, mit psychisch kranken Menschen umzugehen und deren Probleme zu erkennen“, sagte Jagenlauf.

 Bei der Tat sei der 43-jährige, seit vielen Jahren alkoholkranke Mann vermindert schuldfähig gewesen. Das hatte ihm ein Gutachter bescheinigt. Der Verteidiger hatte nur eine Verurteilung zu fünf Jahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge gefordert. Er werde voraussichtlich Revision einlegen, sagte der Anwalt.

Landgericht Leipzig 51.333586 12.371381
Landgericht Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr