Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mord in Leipziger Pflegeheim: Anklage gegen 42-Jährigen erhoben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mord in Leipziger Pflegeheim: Anklage gegen 42-Jährigen erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:59 17.02.2015
Quelle: dpa

Das 66 Jahre alte Opfer, ein bettlägeriger Mann, erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Er starb wenige Tage später im Krankenhaus. Prozesstermine sind noch nicht anberaumt worden. Das Landgericht habe auch noch nicht über die Eröffnung des Verfahrens entschieden, sagte gestern ein Sprecher auf Anfrage.

Bereits am Tag nach dem Feuer wurde der gebürtige Eilenburger Silvio T. in der Einrichtung vorläufig festgenommen. Der Ermittlungsrichter erließ schließlich Haftbefehl. Seit dem 27. November befindet sich der Rollstuhlfahrer in Untersuchungshaft. Dem Vernehmen nach äußerte er sich nicht zu den Vorwürfen. Das Motiv ist daher unklar.

Die Staatsanwaltschaft hat ein psychiatrisches Gutachten über den Geisteszustand und die Schuldfähigkeit von Silvio T. in Auftrag gegeben. "Es liegt noch nicht vor", so der Sprecher des Gerichtes. Wie berichtet, hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Beim Eintreffen des Personals stand das Bett des schwerstpflegebedürftigen 66-Jährigen bereits in Flammen. Er kam auf die Intensivstation. Der mutmaßliche Mörder, der sich beim Brandausbruch im Zimmer aufgehalten hatte, blieb hingegen unverletzt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.02.2015

Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut ist ein Ticketautomat der Leipziger Verkehrsbetriebe in die Luft gejagt worden. Das Gerät wurde mittels eines noch unbekannten Sprengstoffs gegen 4.50 Uhr in der Tauchaer Straße (Leipzig-Thekla) gesprengt.

16.02.2015

Riesiger Schreck für den Geschäftsinhaber und zwei Mitarbeiter eines Großhandels im Gewerbegebiet Lützschena-Stahmeln: Am Freitagabend stürmte gegen 20.45 Uhr ein bewaffneter Räuber in die frei zugänglichen Büroräume.

14.02.2015

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in ein Begegnungszentrum auf der Leipziger Eisenbahnstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Tür der Einrichtung auf und durchsuchten sämtliche Räume.

13.02.2015
Anzeige