Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mord in der Leipziger Südvorstadt: Erste Erkenntnisse nach der Obduktion liegen vor
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mord in der Leipziger Südvorstadt: Erste Erkenntnisse nach der Obduktion liegen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 11.10.2013
In diesem Haus in der Leipziger Kantstraße wurde die tote Frau gefunden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Inzwischen stehe auch die Identität des Opfers fest. Es handelt sich um die 64 Jahre alte Inhaberin der Wohnung in der Kantstraße.

Weitere Details wollte Schulz nicht nennen. Er verwies auf die laufenden Ermittlungen. „Wir könnten sonst Täterwissen verraten.“ Die Frau hatte in ihrer Erdgeschosswohnung offenbar als Tagesmutter Kinder betreut. Am Donnerstagmorgen war die 64-Jährige allerdings nicht mehr zu erreichen. Die Polizei fand ihren Leichnam später in der Wohnung.

Die Hintergründe sind im Augenblick noch völlig offen. Über eine mögliche heiße Spur wollte sich Schulz nicht äußern. Die Kriminalpolizei untersuchte den Tatort bis in die Nacht und setzten auch Spürhunde ein.

Viele Anwohner reagierten am Donnerstag erschüttert auf die Nachricht von dem Verbrechen, legten vor dem Haus Blumen nieder und zündeten Kerzen an.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Sie haben durch Ihr Verhalten sinnlos und grausam ein Menschenleben ausgelöscht", sprach der Vorsitzende Richter Hans Jagenlauf den Angeklagten gestern direkt an.

11.10.2013

Die Polizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Tatverdächtigen. Der Mann sei am 19. Juli zwischen 11.20 und 11.40 Uhr mit der Straßenbahnlinie 11 gefahren.

10.10.2013

In einer Wohnung in der Leipziger Südvorstadt ist am Donnerstagmorgen eine tote Frau gefunden worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Verstorbene Opfer eines Tötungsdeliktes wurde.

10.10.2013
Anzeige