Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mordversuch in Leipziger Pflegeheim – Haftbefehl gegen 42-Jährigen erlassen

Mordversuch in Leipziger Pflegeheim – Haftbefehl gegen 42-Jährigen erlassen

Nach dem Feuer in einem Pflegeheim an der Waldstraße erging am Donnerstag Haftbefehl gegen einen Bewohner (42). Ihm wird zur Last gelegt, am Dienstagnachmittag ein Feuer in dem Zimmer entzündet zu haben, das er mit einem 66 Jahre alten Mann geteilt hat.

Voriger Artikel
Nach Kellereinbruch direkt in Haft: Duo in Leipzig-Reudnitz auf frischer Tat geschnappt
Nächster Artikel
Leipziger Chemiker entdeckt Spur zu Crystal-Mafia

Ein 66-jähriger Bewohner eines Pflegeheims erlitt am Dienstag schwere Verbrennungen.

Quelle: Armin Weigel

Leipzig. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den 42-Jährigen ein, sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz gestern auf LVZ-Anfrage.

Gegenüber dem Haftrichter habe sich der Beschuldigte nicht geäußert. Das Motiv sei noch unklar. Schulz: "Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tathergang und zu möglichen Hintergründen der Tat dauern an." Nach bisherigen Erkenntnissen habe es im Vorfeld keine Hinweise auf ein mögliches derartiges Geschehen gegeben.

Wie berichtet, hatte der Rauchmelder Alarm geschlagen. Beim Eintreffen des Personals stand das Bett des Geschädigten in Flammen, war der Mann bereits schwer verletzt. Die Mitarbeiter konnten den Brand löschen, eine Evakuierung des Gebäudes war nicht mehr nötig. Der 42-jährige Rollstuhlfahrer, der sich zum Brandausbruch auch im Zimmer aufgehalten hatte, blieb unverletzt.

Die Ermittler gehen bislang von versuchtem Mord aus, da sich das Opfer in einer hilf- und wehrlosen Lage befunden hat. "Auszuschließen ist nach den vorliegenden Erkenntnissen, dass der schwerstpflegebedürftige Geschädigte den Brand selbst verursacht hat", so Schulz. Der 66-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und befindet sich weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2014

Sabine Kreuz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr