Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mordversuch in Leipziger Pflegeheim – Haftbefehl gegen 42-Jährigen erlassen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mordversuch in Leipziger Pflegeheim – Haftbefehl gegen 42-Jährigen erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 27.11.2014
Ein 66-jähriger Bewohner eines Pflegeheims erlitt am Dienstag schwere Verbrennungen. Quelle: Armin Weigel

Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den 42-Jährigen ein, sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz gestern auf LVZ-Anfrage.

Gegenüber dem Haftrichter habe sich der Beschuldigte nicht geäußert. Das Motiv sei noch unklar. Schulz: "Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tathergang und zu möglichen Hintergründen der Tat dauern an." Nach bisherigen Erkenntnissen habe es im Vorfeld keine Hinweise auf ein mögliches derartiges Geschehen gegeben.

Wie berichtet, hatte der Rauchmelder Alarm geschlagen. Beim Eintreffen des Personals stand das Bett des Geschädigten in Flammen, war der Mann bereits schwer verletzt. Die Mitarbeiter konnten den Brand löschen, eine Evakuierung des Gebäudes war nicht mehr nötig. Der 42-jährige Rollstuhlfahrer, der sich zum Brandausbruch auch im Zimmer aufgehalten hatte, blieb unverletzt.

Die Ermittler gehen bislang von versuchtem Mord aus, da sich das Opfer in einer hilf- und wehrlosen Lage befunden hat. "Auszuschließen ist nach den vorliegenden Erkenntnissen, dass der schwerstpflegebedürftige Geschädigte den Brand selbst verursacht hat", so Schulz. Der 66-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und befindet sich weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2014

Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitarbeiter eines Wachdienstes haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Kellereinbrecher in Leipzig-Reudnitz auf frischer Tat gestellt. Der 26-Jährige und seine 28-jährige Komplizin waren gegen Mitternacht dabei erwischt worden, wie sie in der Dresdner Straße in mehrere Kellerboxen eines Hauses eindrangen, so die Polizei.

27.11.2014

Mehrere Jugendliche haben am späten Mittwochabend im Leipziger Westen randaliert. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Beamten zunächst per Notruf gegen 22 Uhr zu einer Haltestelle der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) an der Plovdiver Straße in Grünau-Nord gerufen.

27.11.2014

Zwei 23-jährige Sprayer sind in der Nacht zum Donnerstag in Leipzig-Lindenau von der Polizei gestellt worden. Laut Mitteilung hatten die Männer gegen 2.30 Uhr eine Wand und einen Zaun an der Rückseite des Felsenkellers mit einem knapp vier Quadratmeter großen Schriftzug versehen.

27.11.2014
Anzeige