Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drogenrazzia gegen Crystal-Ring auf der Leipziger Eisenbahnstraße

Ermittlungsgruppe "Rauschgift" Drogenrazzia gegen Crystal-Ring auf der Leipziger Eisenbahnstraße

Dutzende Beamte von LKA, Zollfahndung und Leipziger Bereitschaftspolizei haben am Mittwochmorgen im Zuge ihrer Ermittlungen gegen einen Rauschgiftring Lokale und Geschäfte auf der Eisenbahnstraße durchsucht.

Polizeifahrzeuger vor der Bar auf der Leipziger Eisenbahnstraße.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Bei einer groß angelegten Drogenrazzia am Mittwochmorgen auf der Leipziger Eisenbahnstraße haben Beamte von Landeskriminalamt (LKA), Dresdner Zollfahndung und hiesiger Bereitschaftspolizei mehrere Wohnungen und gastronomische Einrichtungen durchsucht. Die Polizeiaktion, die am Mittwoch auf ähnliche Art und Weise auch in Plauen stattfand, steht offenbar im Zusammenhang mit einem Ermittlungserfolg von Anfang Dezember: „Damals wurden in einem Kurierfahrzeug auf der B2 bei Leipzig sechs Kilogramm Crystal sichergestellt“, sagte Zollfahndungssprecher Eberhard Thiedmann gegenüber LVZ.de.

Dutzende Beamte, darunter auch die Dresdner Ermittlungsgruppe „Rauschgift“, haben am Mittwochmorgen gastronomische Einrichtungen und Geschäfte auf der Leipziger Eisenbahnstraße durchsucht.

Zur Bildergalerie

Bei den Durchsuchungen am Mittwoch in verschiedenen Bars und Wohnungen in Leipzig und Plauen, die mutmaßlich als Umschlagplatz für Rauschgift gedient haben könnten, fanden die Beamte nun weitere kleinere Mengen Psychopharmaka, zwei Schreckschusswaffen und zusätzliche Beweismittel, hieß es. Im Fokus der Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft Zwickau geführt werden, stehen offenbar mehrere türkische Staatsangehörige, die Drogen aus der Tschechischen Republik eingeführt und in Leipzig und Plauen gewinnbringend verkauft haben sollen.

Trotz des überaus konspirativen Verhaltens der Gruppe sei es dem Landeskriminalamt dann am 4. Dezember gelungen, eine Lieferung aus Tschechien zu überwachen und das Kurierfahrzeug vor den Toren der Messestadt abzufangen. Fünf mutmaßliche Mitglieder des Drogenrings wurden damals festgenommen und sitzen seither in Haft. Im Auto fanden die Beamten sechs Cliptüten, in denen insgesamt sechs Kilogramm transportiert wurden.

mpu

Wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen steht die Kommentarfunktion für diesen Text nicht mehr zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr