Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Morgendlicher Brand im Leipziger Uniklinikum nach Notstrom-Testlauf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Morgendlicher Brand im Leipziger Uniklinikum nach Notstrom-Testlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 27.07.2015
Die morgendlichen Rauchschwaden, fotografiert von Facebook-Userin Luise Meier. Quelle: Luise Meier
Anzeige
Leipzig

Dicke Rauchschwaden zogen am Montagmorgen vom Gelände des Leipziger Uniklinikums gen Firmament. Grund war ein Brand im Keller von Haus 4, in dem unter anderem Chirurgie und Neurologie untergebracht sind. Die um 9.34 Uhr per Notruf alarmierte Feuerwehr konnte aber schnell Entwarnung geben. Patienten und Personal des Krankenhauses wurden nicht verletzt.

Nach Angaben der Uniklinik war am Morgen ein Test der Notstromaggregate in allen Gebäuden vorgesehen. Aufgrund eines Defekts soll es dann zur Entwicklung von dichtem Qualm gekommen sein. „Der Rauch zog über die Liebigstraße und ins Erdgeschoß im Bereich der Ambulanz Innere Medizin, wo eine Meldung an die Feuerwehr erfolgte“, sagte Kliniksprecherin Helena Reinhardt.

Die Rettungskräfte vermuten, dass ein Abgasrohr am Notstromaggregat Feuer gefangen hatte. „Wir gehen davon aus, dass unverbrannter Diesel ausgetreten war und das Rohr entzündet hat“, so ein Sprecher gegenüber LVZ.de.

So schnell das Feuer gekommen war, erstickten die Flammen aber auch wieder. Bereits beim Eintreffen der Helfer war der Grund für die Rauchschwaden wieder verschwunden. „Wir mussten letztlich nur noch Türen öffnen und konnten dann wieder abrücken“, so der Feuerwehrsprecher weiter.

Patienten und Mitarbeiter in der Klinik kamen mit dem Schrecken davon. Das defekte stationäre Aggregat wurde außer Dienst gestellt und ein mobiles als vorübergehender Ersatz beschafft, so die Uniklinik.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 85-Jährige in Mockau bewahrte große Mengen Bargeld in ihrer Mockauer Wohnung auf. Am Donnerstag wurde sie Opfer eines Trickdiebes.

24.07.2015

Auf das Postfahrrad einer Briefzustellerin hatte es ein 25-jähriger Dieb in Leipzig abgesehen. Er stahl das Rad und durchsuchte die Sendungen nach Wertsachen.

24.07.2015

Seine Leipziger Mitbewohner hatten sich Sorgen gemacht, jetzt sind sie erleichtert: Der als vermisst gemeldete Thomas Marschner aus Leipzig-Connewitz ist nach knapp einer Woche wieder aufgetaucht.

24.07.2015
Anzeige